Werbung
 

Das Dach dauerhaft schützen

Das Dach eines Gebäudes ist besonders im Herbst und Winter extremen Witterungseinflüssen ausgesetzt. Stürme, Starkregen und Hagel stellen hohe Anforderungen an die Dichtheit - große Niederschlagsmengen müssen innerhalb kürzester Zeit vom Dach abgeleitet werden. "Wenn dies nicht möglich ist und die Abdichtung Schwachstellen aufweist, kann Feuchtigkeit eindringen und ins Innere des Gebäudes gelangen", berichtet Martin Schmidt von Ratgeberzentrale.de. Schimmelbildung oder Schäden an der Bausubstanz könnten die Folge sein.
get social
presigno GmbH
Der nächste Sturm kann getrost kommen: Dachabdichtungen mit speziellen Flüssigkunststoffen schützen die Gebäudehülle dauerhaft vor Feuchtigkeit. Foto: djd/Triflex

Abdichtungslösung nicht nur für einen Winter

Erste Warnsignale kann der Hausbesitzer selbst feststellen: Spröde Dachbahnen, undichte Anschlüsse sowie Risse und Falten sind Indikatoren dafür, dass das Bauwerk nicht mehr ausreichend geschützt ist. Dann sollte ein Profi zurate gezogen werden. Der Fachhandwerker empfiehlt Lösungen für eine dauerhafte Abdichtung: Flüssigkunststoffe auf Basis von Polymethylmethacrylatharz (PMMA), etwa von Triflex, trotzen der Witterung ganzjährig. Die Systemlösungen passen sich wie eine zweite Haut an die unterschiedlichen Gegebenheiten auf dem Dach an und schützen es zuverlässig vor Feuchtigkeit. Geschulte Fachbetriebe kennen sich mit der Verarbeitung des Spezialharzes bestens aus und schaffen innerhalb kürzester Zeit und ohne viel Aufwand einen sicheren Wind- und Wetterschutz für die Gebäudehülle. Egal ob Starkregen, Niesel, Hagel oder Schneefall, die Systeme halten Dächer dicht - und das nicht nur für einen Winter, sondern über viele Generationen hinweg. Ansprechpartner und mehr Details gibt es unter www.triflex.de.
 
presigno GmbH
Geschulte Fachbetriebe dichten Dächer innerhalb kürzester Zeit wirksam und dauerhaft ab. Foto: djd/Triflex

Schnelle Sanierung ohne Lärm und Dreck

Das Abdichtungssystem kann auf fast allen Untergründen aufgebracht werden. Ein Abriss ist in der Regel nicht erforderlich, das spart hohe Kosten und wertvolle Zeit. Bauschutt, Staub, Dreck und Lärm sind ebenfalls kein Thema für den Hausbesitzer. Die Abdichtung ist hochelastisch und nimmt Bewegungen aus den weiteren Funktionsschichten problemlos auf.

Quelle11.12.2016
presigno GmbH

get social
Mehr zum Thema Dach



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial