Trend Outdoor-Living

Trends wie Outdoor-Living, Urlaub zu Hause und Nachhaltigkeit haben Einzug in die Gartengestaltung gehalten. Mit stilvollen Loungemöbeln ausgestattete Terrassen werden zum Draußen-Wohnzimmer und das Garten-Office erlaubt das Arbeiten im Freien.
get social
Dunkler Pflasterklinker: Es muss nicht immer Rot sein
Abhängig vom verwendeten Ton und Brennverfahren gibt es Pflasterklinker auch in trendigen dunklen oder hellen Tönen. Foto: HLC / Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker / ABC Klinkergruppe / Espendiller + Gnegel
Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Outdoorküchen, die zu Grillpartys und zum Kochen mit Familie und Freunden einladen. Welches Ambiente ein Garten ausstrahlt, hängt unter anderem von der Wahl der Materialien für Terrassen und Wege ab. Aus heimischem Ton gebrannte Pflasterklinker haben sich seit Jahrtausenden für hochwertige und langlebige Bodenbefestigungen bewährt.
 
Pflasterklinker machen vielfältige Verlegemuster möglich
Pflasterklinker bieten mit ihrer Vielfalt an Formaten und Verlegemustern individuellen Gestaltungsspielraum. Foto: HLC / Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker / Vandersanden
Das nachhaltige Naturprodukt ist in einer breiten Auswahl an Farben und Formaten erhältlich. Farben von klassischem Rot, Orange und Braun über Gelb und Blau bis hin zu dunklen oder hellen Trendtönen wie Anthrazit oder Sand sorgen zusammen mit vielfältigen Verlegemustern für großen kreativen Spielraum. Mit ihrer harten keramischen Oberfläche sind Pflasterklinker widerstandsfähig und unempfindlich gegen Verschmutzung, Frost und starke Temperaturschwankungen.
 
Robuster, farbstabiler Pflasterklinker für Terrasse und Wege
Das Naturprodukt Pflasterklinker wird aus heimischem Ton gebrannt und bleicht auch nach Jahren nicht aus. Foto: HLC / Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker / Vandersanden
Jahrzehntelange Sonneneinstrahlung macht den farb- und lichtechten Klinkern ebenso wenig aus wie Grillfett, Rotweinflecken oder Streusalzreste. Pflasterklinker bewahren ihre natürliche Schönheit über viele Jahrzehnte hinweg. Müssen sie doch einmal zurückgebaut werden, können sie wiederverwendet oder recycelt werden. Bei einer versickerungsfähigen Bauweise bleiben Flächen unversiegelt und Regenwasser kann in den Grund versickern.

Quelle17.08.2022
Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V. / HLC

get social
Mehr zum Thema Baustoffe



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel