Massives Traumhaus

Ein Haus zu bauen erfordert viel Planung – schließlich möchte man nicht nur den Wohlfühlort für die ganze Familie kreieren, sondern auch wirtschaftlich die besten Entscheidungen treffen und Mehrkosten einsparen. Die Lösung? Der mineralische Baustoff Kalksandstein. 
get social
Kalksandstein ist ein mineralischer Baustoff
Der mineralische Baustoff Kalksandstein besteht nur aus den natürlichen Bestandteilen Kalk, Sand und Wasser – bei der Produktion dürfen keine weiteren Grundstoffe oder chemischen Zusätze verwendet werden. Foto: epr / Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.
Die natürlichen Bestandteile Kalk, Sand und Wasser werden aus heimischen Quellen gewonnen und bei der energiearmen, ressourcenschonenden Produktion dürfen keine weiteren Grundstoffe oder chemischen Zusätze verwendet werden.
 
Mauerwerke aus Kalksandstein sind ressourcenschonend und vergleichsweise preiswert
Bauen und sparen: Im Vergleich zur Holz- oder Betonbauweise verursacht Mauerwerk aus Kalksandstein beim Hausbau deutlich geringere Kosten. Foto: epr / Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V. / Frank Vinken|dwb
Im Vergleich zur Holz- oder Betonbauweise verursacht Mauerwerk aus Kalksandstein beim Hausbau außerdem deutlich geringere Kosten. Häuser aus massivem Kalksandstein-Mauerwerk stellen aufgrund bester Materialeigenschaften nicht nur ein wohngesundes, schadstofffreies Wohnklima sicher, man erreicht auch modernste Energieeffizienzstandards und spart somit langfristig bares Geld!
 
Ein Mauerwerk aus Kalksandstein erreicht höchste energetische Standards
Dank der Außenwandkonstruktionen aus Kalksandstein-Mauerwerk erreicht man höchste energetische Gebäudestandards und spart somit langfristig bares Geld. Foto: epr / Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.
Wie das? Ganz einfach: Dank der Außenwandkonstruktionen mit einem funktionsgetrennten Aufbau aus innen liegendem Kalksandsteinmauerwerk mit Innenputz und einer außen liegenden Wärmedämmung mit Außenputz oder Verblendmauerwerk profitieren Hausbesitzer von einem hervorragenden Wärmespeichereffekt der Wände. Im Winter etwa nehmen die Wände Heizwärme auf und geben sie erst dann wieder an den Raum ab, sobald die Temperatur z. B. in den kühleren Nachtstunden sinkt. Die Außenwandkonstruktionen verfügen zudem über hohen Schall- und Brandschutz, sind extrem langlebig und die Unterhaltskosten gering. 

Quelle03.03.2022
Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V. / epr

get social
Mehr zum Thema Baustoffe



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel