Effizient mit Kupfer

Fußbodenheizungen sind effizient und schaffen einen hohen Wohnkomfort. Im Neubau und bei der umfassenden energetischen Sanierung von Wohngebäuden sind sie daher ein geeignetes Heizsystem.
get social
Einfach verlegte Fußbodenheizung
Fußbodenheizungen mit Kupferrohren sind heute schnell und einfach zu verlegen und bieten auch ausgezeichnete Nachrüstmöglichkeiten. Foto: djd / DKI
Fußbodenheizungen werden mit niedrigeren Vorlauftemperaturen als klassische Heizkörper betrieben. Sie können daher sehr gut mit Wärme aus erneuerbaren Energien versorgt werden, zum Beispiel aus einer Wärmepumpe. Diese Technik arbeitet umso effizienter, je niedriger die erforderliche Vorlauftemperatur für das Heizsystem ist. Wie effektiv die Wärme einer Fußbodenheizung an den Raum abgegeben wird, hängt nicht zuletzt vom Aufbau des Fußbodens und von den eingesetzten Materialien ab.
 
Kupferrohre bieten eine gute Wärmeleitfähigkeit
Die gute Wärmeleitfähigkeit macht Kupfer zu einem idealen Werkstoff für Fußboden-Heizsysteme. Foto: djd / Copper Alliance / Branka Tasevski, shutterstock

Hohe Wärmeleitfähigkeit ist mit entscheidend für die Effizienz

Deutliche Vorteile bietet hier der Einsatz von Kupferrohren. Kupfer besitzt eine sehr hohe Wärmeleitfähigkeit, es transportiert die Wärme aus dem Heizungswasser besonders verlustarm an den Boden weiter. Dadurch kann die Fußbodenheizung, die systembedingt eher träge ist, auch schneller auf gewünschte Temperaturänderungen reagieren.

Bei einer modernen Fußbodenheizung werden auf Trittschall- oder Wärmedämmung beispielsweise langlebige Kupferrohre in engen Schlangen verlegt. Industriell vorgefertigte Plattensysteme machen die Verlegung zudem schnell und effizient. Die bei Kupfer kleinen Rohrdimensionen ermöglichen darüber hinaus eine geringe Estrichhöhe. Dadurch ist auch eine Nachrüstung völlig problemlos möglich, da in den vorhandenen Estrich nur kleine Rillen gefräst werden müssen. Unter www.mein-haus-kriegt-kupfer.de gibt es mehr Infos und Tipps zur Heizung.
 
Fußbodenheizungen: behagliche, effiziente Wärme
Fußbodenheizungen sind energieeffizient und schaffen Behaglichkeit im Haus. Foto: djd / DKI / Shutterstock

Den richtigen Bodenbelag wählen

Eine wichtige Rolle für die Effizienz und Reaktionszeit der Fußbodenheizung spielt der Bodenbelag. Auch hier gilt: je höher seine Wärmeleitfähigkeit, desto besser. Teppiche wirken eher wärmedämmend, je dicker sie ausfallen, desto höher ist die Dämmwirkung. Auch Naturmaterialien wie Holz und Kork sowie Laminatböden halten die Wärme zurück. Bei all diesen Böden ist zudem darauf zu achten, dass sie ausdrücklich als tauglich für den Einsatz mit Fußbodenheizungen ausgewiesen sind. Keramische Fliesen und Naturstein haben nur eine geringe Dämmwirkung und sind daher sehr gut geeignet.

Quelle24.01.2020
Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e. V.

get social
Mehr zum Thema Baustoffe



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial