Werbung
 

Saubere Raumluft ist kein Zufall

Moderne Häuser tragen durch ihre Luftdichte zu einem ausgezeichneten Wärmeschutz bei. Durch diese Bauweise können sich allerdings Ausgasungen von Baumaterialien sowie Feuchtigkeit in der Raumluft anreichern. Experten empfehlen deshalb, alle ein bis zwei Stunden im Haus für einen Luftaustausch zu sorgen, entweder durch manuelles Lüften oder durch ein automatisches Lüftungssystem.
get social
Drei Umweltlabels für saubere Luft
Gleich drei Umweltlabels bescheinigen perlitverfüllten Poroton-Ziegeln, dass sie keine schädlichen Inhaltsstoffe emittieren. Foto: djd/Deutsche Poroton
Zudem sollten die verarbeiteten Baustoffe keine gesundheitsschädlichen Emissionen freisetzen. Für Orientierung bei der Auswahl von Baustoffen sorgen Umweltlabels wie der Blaue Engel.

Wichtigstes Lebensmittel: Saubere Luft

Gleich drei Umweltlabels dürfen beispielsweise perlitverfüllte Poroton-Mauerziegel führen. Neben dem sogenannten Blauen Engel bescheinigen Zertifikate von natureplus und dem Eco-Institut diesem Wandbildner, dass er keine schädlichen Inhaltstoffe emittiert. Das liegt zum einen an der Dämmstofffüllung aus rein mineralischem Perlit. Das gemahlene Vulkangestein wird kurzzeitig auf 1.000 Grad Celsius erhitzt, dadurch verdampft das eingeschlossene Wasser und die Perlitkörner werden auf das Zwanzigfache ihres ursprünglichen Volumens aufgebläht. Wenig Material erzielt die höchste Dämmwirkung – und trägt dadurch auch noch zur Ressourcenschonung bei.
 
Allergiker und Asthmatiker können aufatmen
Allergiker und Asthmatiker können in Gebäuden aus perlitverfüllten Poroton-Ziegeln aufatmen. Für die Herstellung der rein mineralischen Wandbildner kommt keinerlei Chemie zum Einsatz. Foto: djd/Deutsche Poroton

Herstellung ganz ohne Chemie

Zum anderen liegt dies am Naturbaustoff Ziegel selbst, bei dessen Herstellung keine Chemie zum Einsatz kommt. Die Fähigkeit moderner Mauerziegel, Feuchtigkeit aufzunehmen und zeitversetzt wieder abzugeben, vermeidet bei korrekter Lüftung zudem eine Schimmel- oder Algenbildung.
 
Saubere Luft mit Poroton-Mauerziegel
Mit einer wohngesunden Gebäudehülle aus Ziegel leben Bauherren dauerhaft auf der sicheren Seite. Foto: djd/Deutsche Poroton/Eveline Hohenacker
Auf natürliche Weise regeln Ziegel die Temperaturen im Inneren des Hauses. Ihre Wärmespeicherfähigkeit sorgt ganzjährig für angenehme Temperaturen – im Sommer ist es angenehm kühl, im Winter wohlig warm. Wer sein Haus mit Ziegeln baut, setzt somit auf Natürlichkeit und Wohngesundheit.

Quelle11.08.2018
Deutsche Poroton GmbH

get social
Mehr zum Thema Baustoffe



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial