Werbung
 

Bauen mit Glas ist Bauen mit Licht

Bauen mit Glas ist im Trend. Ob als gestalterisches Element an der Außenfassade, als trendiger Wintergarten oder als gezielt eingesetzte Glasflächen im Innenbereich, Glas gibt Häusern und Räumen einen filigranen Touch und eine einzigartige optische Leichtigkeit. 
get social
Bauen mit Glas ist Bauen mit Licht. Foto: BM10777 / pixabay.com
Bauen mit Glas ist Bauen mit Licht. Foto: BM10777 / pixabay.com
Dabei ist Glas ein Naturprodukt, das hauptsächlich aus Sand besteht und durch verschiedenste Methoden der Verarbeitung für nahezu jeden Einsatzzweck präpariert werden kann.
  

Eine angenehme Atmosphäre für jeden Raum

Bauherren, die Räumen eine großzügige Ausstrahlung verleihen möchten, setzen beim Innenausbau Elemente aus Glas ein. Dadurch gelangt das Licht in jeden Winkel und selbst die dunkelsten Ecken können erhellt werden, ganz einfach, indem sie nicht durch eine massive Wand vom nächsten Fenster getrennt sind.
 
Es gibt für jeden Raum und jeden Zweck, ob funktional oder dekorativ, die passenden Glaselemente. Ob als Türen, Trennwände oder Wandverkleidung, lichtdurchlässige Deckenelemente oder beleuchtete Möbel mit Glasteilen, die Anwendungsmöglichkeiten für Glas sind quasi grenzenlos. Weitere Möglichkeiten der Gestaltung ergeben sich aus der Kombination mit Farben, anderen Materialien und Struktur. Glas überzeugt sowohl bei der Ästhetik als auch bei der Funktionalität.
 
Das Schöne am Bauen mit Glas ist, dass es das natürliche Licht in den Raum einbezieht. Tageslicht entspricht dem ursprünglichen Bedürfnis des Menschen nach Licht am besten und kann von künstlichen Lichtquellen nie wirklich ersetzt werden. Das Bauen mit Glas ermöglicht es, das Licht in jeden Winkel eindringen zu lassen und so im Raum eine angenehme und einladende Atmosphäre zu schaffen, die gut für das Gemüt ist und die Stimmung ist. Licht wirkt gegen depressive Verstimmungen und hellt auch das Innere des Menschen auf.
  

Glas lässt das Licht in jeden Winkel

Vieles hat sich in den letzten Jahren in Bezug auf das Licht in Innenräumen verändert. Zunächst einmal sind natürlich die Glasfronten in modernen Häusern wesentlich größer, als es früher noch der Fall war. Vor mehreren Jahrzehnten wurden aus Energiespargründen bevorzugt kleine Fenster eingebaut – das ist heute vorbei. Die großen Fenster, die dennoch eine gute Wärmedämmung bieten, sind also der erste Schritt zu hellen Innenräumen. Doch wie geht es drinnen weiter? Lichtdurchlässige Glastüren und eine Glastrennwand bringen das Licht auch in die Ecken und Räume, die ansonsten unangenehm dunkel wären. Das gilt zum Beispiel für den Flur, der schnell zu einer dunklen Nische werden kann – mit Glas wird er zu einem freundlichen Ort.
Wer in einem Raum verschiedene Bereiche voneinander abtrennen will, was sowohl in Büros als auch in großen Wohnräumen häufig ein angestrebtes Ziel ist, arbeitet mit Raumtrennern aus Glas. Diese bringen Struktur in den Raum und eröffnen verschiedene Perspektiven der Nutzung, ohne den Raum optisch zu verkleinern. Im Gegenteil erlauben sie es, einen Eindruck von Weite und Großzügigkeit zu erhalten.
  
Bauen mit Glas - Zeitlos. Foto: vetreriacarrino
Bauen mit Glas - Zeitlos. Foto: vetreriacarrino

Reizvoll gestalten

Glas eignet sich auch, um einen Wohnbereich aufzuteilen, der aus mehreren Etagen besteht. Ein Boden aus Glas ist eine sehr spezielle Angelegenheit, die wahrscheinlich nicht für jeden das richtige ist, eine Galerie aus Glas gefällt hingegen den meisten Bauherren. Solche architektonischen Elemente bringen Heiligkeit und eine großzügige Ausstrahlung in die Räume. Eine Treppenverkleidung – oder gleich eine ganze Treppe – aus Glas machen das Treppenhaus zu einem lichtdurchfluteten Bereich. Moderne Sicherheitsgläser machen es möglich, sich solche Wohnträume erfüllen zu können. Sie sind extrem robust und halten auch starken Belastungen stand.
 

Glas mit anderen Materialien kombinieren

Glas lässt sich mit nahezu allen anderen Materialien kombinieren. Zu natürlichen Werkstoffen wie Holz, das eine ganz andere Haptik besitzt, bildet es einen spannenden Kontrast. Mit ebenfalls kühlen und glatten Materialien wie Edelstahl wirkt es harmonisch und modern. Glas ist selbst nahezu unsichtbar, setzt aber andere Dinge in Szene, während es sie gleichzeitig schützt. Darum ist Glas überall da die erste Wahl, wo eine Kombination aus Eleganz und Funktionalität gewünscht ist. Im Büro, in einer Praxis, in den eigenen vier Wänden – Glas nimmt sich selbst zurück und spielt sich nie in den Vordergrund. Es verstärkt die Stimmung eines Raumes und kann, wenn es gefärbt wird, spannende Akzente setzen.
  

Glas ist pflegeleicht und sicher

Eleganz, Funktionalität, Schönheit – das ist nicht alles, was Glas zu bieten hat. Es ist außerdem pflegeleicht und hygienisch. Seine homogene Oberfläche macht es leicht zu reinigen, was besonders in Arztpraxen von Bedeutung ist.
 
Auch die Sicherheit spielt beim Innenausbau mit Glas eine große Rolle. Moderne Verfahren machen Glas zu einem absolut sicheren Werkstoff, der schlag- und stoßfest, bruchfest und stabil ist. Für jeden Einsatzzweck wird das Material entsprechend bearbeitet.
 

Wohnträume mit Glas wahr machen

Wer neu baut oder umbaut, sollte das Thema Glas einmal näher unter die Lupe nehmen. Dieses Material bietet einzigartige Möglichkeiten der Gestaltung im Innenraum und eignet sich perfekt für einen individuellen und hellen Wohnstil. Dabei sind die Möglichkeiten, Glas zu verbauen, heute nahezu grenzenlos.
 
In der Architektur spielt Glas eine wachsende Rolle. Neue Methoden der Fertigung und der Verarbeitung erlauben ungeahnte Möglichkeiten der Nutzung. Da an der Herstellung und Veredelung von Glas immer weiter gearbeitet wird, wird dieses Material auch in Zukunft ein Thema sein – sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

Quelle11.12.2017
d.p.

get social
Mehr zum Thema Baustoffe



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial