Werbung
 

Der Keller als Wohnraum

In den 1970er-Jahren war der eigene Partykeller Kult. Auch heute noch träumen viele Hausbesitzer von einer zusätzlichen Wohnfläche im Souterrain, doch die Ansprüche haben sich gewandelt. Denn auf der unteren Ebene lässt es sich mittlerweile nicht nur ungestört feiern, sondern auch arbeiten, spielen und saunieren – dank eines innovativen Kellerschutzsystems.
get social
Der Keller als Wellness-Oase
Mit einer eigenen Wellness-Oase im Souterrain können wir uns hervorragend vom stressigen Alltag erholen. Der Einbau eines Kellerfensters ist auch hier besonders sinnvoll, damit die entstehende Feuchtigkeit entweichen kann und sich kein Schimmel bildet. Foto: HLC/ACO Hochbau
Die Zeiten des Kellers als reine Abstell- oder Vorratskammer sind längst vorbei. Heutzutage nutzen wir ihn gern als Hobbywerkstatt, Wellnessbereich oder Unterhaltungsraum, um uns vom stressigen Alltag zu erholen. Doch damit wir uns hier so richtig wohlfühlen können, muss das Untergeschoss warm, trocken sowie ausreichend belüftet sein.
 
Natürliches Tageslicht für den Keller
Sowohl durch ein Kellerfenster als auch durch einen Schacht gelangt natürliches Licht in den Keller, sodass sich dieser ebenfalls ideal als Büroraum eignet. Foto: HLC/ACO Hochbau
Mit Kellerschutzsystemen ist das Tiefparterre rundum geschützt. Kellerfenster mit Leibung sorgen zum Beispiel dafür, dass während des Feierns oder Werkelns stets frische Luft hineingelangt. Diese gibt es sowohl in Standard- als auch in wasserdichten Versionen. Dank ihrer Widerstandsklasse haben Langfinger keine Chance, durch das Souterrainfenster ins Haus einzusteigen. Da die meisten Keller zudem vollständig unter der Erde liegen und kaum Sonne hineingelangt, empfehlen sich Lichtschächte aus witterungsbeständigem Kunststoff. Diese sorgen für ein natürliches Lichtverhältnis im Raum, sodass eine angenehme Wohlfühlatmosphäre entsteht. Die Schächte sind in den Tiefen von 40, 50 und 60 Zentimetern erhältlich und können druckwasserdicht und ohne Wärmebrücken am Mauerwerk angebracht werden.
 
Zusätzlicher Wohnraum mit Partypotential
Heutzutage dient der Keller oft als zusätzlicher Wohnraum. Damit wir uns dort gerne aufhalten, sollte das Souterrain warm, trocken sowie gut belüftet sein. Foto: HLC/ACO Hochbau
Und wenn bei extremen Wetterereignissen die Kanalisation die Wassermassen nicht so schnell aufnehmen kann, schützen uns Rückstausicherungen oder Kleinhebeanlagen. Durch sie bleibt der Keller trocken und es wird verhindert, dass das teure Partyequipment oder andere wertvolle Gegenstände beschädigt werden. Zu guter Letzt darf auch eine Wärmedämmplatte nicht fehlen, denn mit ihr zieht Behaglichkeit statt Kälte in das Souterrain ein.

Quelle30.10.2018
ACO Hochbau Vertrieb GmbH

get social
Mehr zum Thema Keller



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial