Werbung
 

Platz da!

Eine vorausschauende Planung ist beim Hausbau das A und O. Wie viele Räume werden benötigt, welche Größe sollen sie haben und welche Nutzung ist dafür vorgesehen? Weil nicht alle Wendungen, die das Leben nehmen kann, vorhersehbar sind, ist es von Vorteil, gleich zu Beginn einen gewissen Spielraum für mehr Flexibilität mit einzukalkulieren. Anders gesagt: Wer ein Haus baut, sollte auch ans Untergeschoss denken!
get social
Betonkeller: Viel Platz zur persönlichen Entfaltung
Mal eben schnell am Fahrrad werkeln, ohne dabei Wind und Wetter ausgesetzt zu sein? Dank eines ausgebauten Betonkellers kein Problem! Foto: epr/BetonBild
Ein moderner Keller, der idealerweise aus Beton besteht, bietet vielerlei Möglichkeiten. Er dient als Stau- und Abstellfläche, kühler Lagerraum und geschützter Ort für die Haustechnik. Schließlich ist ein Betonkeller trocken, angenehm klimatisiert, gut isoliert und außerdem optimal dicht gegen drückendes Grundwasser. Seine Materialeigenschaften sind darüber hinaus auch ideale Voraussetzungen dafür, zusätzlichen Wohnraum zu schaffen. Immerhin kann es sein, dass sich der Nachwuchs voll entfalten möchte, das Büro nach Hause verlagert werden soll oder ein neues Hobby ganz plötzlich mehr Platz beansprucht.
 
Betonkeller: trocken, angenehm klimatisiert und gut isoliert
Das tut auch dem Wein gut: Ein Keller aus Beton ist trocken, angenehm klimatisiert und gut isoliert. Foto: epr/BetonBild
Ein ausgebauter Betonkeller wird all diesen persönlichen Bedürfnissen gerecht, denn der Baustoff lässt sich vielseitig gestalten: Dank der hohen Tragfähigkeit halten sogar schlanke Betonwände jeder Belastung stand. Ein weiteres Plus sind die guten Schalldämmwerte, etwa dann, wenn sich ein Familienmitglied im Untergeschoss musikalisch austoben möchte, ohne die anderen zu stören.
 
Wellnessoase im Keller
Das Untergeschoss als Wellnessoase: Ein moderner Keller, der aus Beton besteht, bietet viele Möglichkeiten. Foto: epr/BetonBild
Können individuelle Grundrisse und Raumaufteilungen realisiert werden, bedeutet das nicht nur einen Gewinn an Lebensqualität, sondern auch eine deutliche Steigerung des Immobilienwertes. Denn Häuser mit einem Kellergeschoss sind besser gegen Feuchte und Frost geschützt und lassen sich außerdem einfacher vermieten und verkaufen. Tatsächlich also zahlt sich das Geld, das am Anfang zusätzlich in den Bau eines Kellers investiert wird, im Laufe der Jahre gleich mehrfach aus.

Quelle29.01.2018
InformationsZentrum Beton GmbH

get social
Mehr zum Thema Keller



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial