01.01.2001

Kostbares Nass

Dass Wasser ein sehr kostbares Gut ist, wird in unserer Überflussgesellschaft kaum bewusst wahrgenommen. Denn hierzulande steht sauberes Trinkwasser in Hülle und Fülle zur Verfügung – und das in einer sehr hochwertigen Qualität. Dafür sorgen in Deutschland die Stadtwerke, die strengen gesetzlichen Auflagen unterliegen. Wasser ist deshalb das am besten kontrollierte Lebensmittel – doch Qualität lässt sich steigern, auch beim Trinkwasser
get social

Kostbares Lebensmittel: Wasser in hochwertiger Qualität. Verbessern lässt es sich mit Vital Premium, einer cleveren Kombinationslösung aus Filtertechnik und Trinkwasservitalisierung von perma-trade, dem schwäbischen Spezialisten für umweltgerechte Wasserbehandlung.


Der menschliche Körper besteht zu etwa zwei Dritteln aus Wasser. Täglich scheidet er rund zwei Liter aus, beispielsweise über den Schweiß. Um diesen Verlust auszugleichen und somit den Wasserhaushalt im Körper nicht zu gefährden, sollte jeder Erwachsene mindestens zwei bis drei Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen – am besten Wasser. Allerdings entfällt die geringste Menge des täglichen Wasserverbrauchs aufs Trinken und Kochen – durchschnittlich knapp vier Liter. Insgesamt spült der deutsche Normalverbraucher jeden Tag 120 Liter bestes Trinkwasser den Abfluss hinunter – mit der Wäsche und Körperpflege, beim Putzen oder in der Toilette.

Beim Trinkwasser muss also die einwandfreie Qualität oberstes Gebot sein. Dafür sorgen die Wasserwerke in den jeweiligen Städten. Die strengen Richtlinien der Trinkwasserverordnung schreiben vor, dass Geschmack, Geruch und Aussehen neutral sein müssen, wenn das Wasser die Stadtwerke in Richtung Endverbraucher verlässt. Strikte Grenzwerte regeln die zulässigen Restmengen an unerwünschten Stoffen wie beispielsweise Chlor, Pestiziden und Herbiziden im Trinkwasser.

Doch selbst das strengste Wasser-Reinheitsgebot hilft nichts, wenn die Leitungen in den Häusern ihre besten Jahre bereits hinter sich haben. Bei korrosionsgeplagten, verzinkten Stahl- bzw. Kupferleitungen können sich beispielsweise mit dem Wasserdurchfluss immer wieder feinste Partikel lösen, die auf diese Weise ins Trinkwasser und letztlich in den menschlichen Körper gelangen. Doch das muss nicht sein. perma-trade, der schwäbische Spezialist für umweltfreundliche Wasserbehandlung, bietet eine Kombina¬tionslösung zur Trinkwasseroptimierung an: Vital Premium, eine clevere Kombinationslösung aus Filtertechnik und Trinkwasservitalisierung. Sie kommt dort zum Einsatz, wo das Leitungswasser gezapft wird – in der Küche, direkt unter der Spüle. Der dabei eingesetzte Carbonfilter permaster sanus sondert Geschmacks- und Schadstoffe wie Chlor oder auch Medikamentenrückstände weitestgehend aus dem Leitungswasser aus. Die zweite Komponente, permagold, gibt dem Trinkwasser seine ursprünglichen vitalisierenden Eigenschaften zurück, denn diese gehen oftmals durch die technische Aufbereitung und die langen Transportwege im öffentlichen Leitungsnetz verloren.

Mit Vital premium kann wohlschmeckendes und gesundes Wasser in Quellqualität unmittelbar aus dem Wasserhahn gezapft werden – und ganz nebenbei entfällt das lästige Schleppen von schweren Mineralwasserkisten. Und das Schönste dabei: Diese Trinkwasseroptimierung lässt sich mit wenigen Handgriffen und ohne aufwändige Umbaumaßnahmen unter jede Küchenspüle montieren, ganz ohne Lärm, Dreck und Renovierungsstress.

Das hochwertige Vitalisierungsgerät permagold ist mit einer echten Goldbeschichtung versehen, es arbeitet ohne Strom und ist absolut wartungsfrei. Wie jeder Wechselfilter sollte der Blockfilter halbjährlich ausgetauscht werden. Den kinderleichten Austausch kann jeder Nutzer im Nu selbst erledigen.





get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial