15.11.2021

Komfort und Sicherheit... ein Leben lang

Geht es um das Leben im Alter, so hat sich in der jüngsten Vergangenheit wieder etwas bewegt. War es viele Jahre lang vollkommen üblich, dass der Einzug ins Alten- oder Pflegeheim oder in eine Anlage für betreutes Wohnen anstand, so sieht dies heute wieder ein bisschen anders auf. 
get social
Komfort und Sicherheit - Nicht nur heute und morgen, sondern ein Leben lang. Foto: iStock.com / Ridofranz
Komfort und Sicherheit - Nicht nur heute und morgen, sondern ein Leben lang. Foto: iStock.com / Ridofranz
Vermutlich sind nicht zuletzt die Entwicklungen in der Pflegewelt dafür verantwortlich, dass sich immer mehr Menschen gegen den Lebensabend in einem Seniorenheim entscheiden und stattdessen den Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen. 

Allerdings ist es ratsam, sich über die Gestaltung der Wohnsituation im Alter rechtzeitig Gedanken zu machen, denn dann kann schon frühzeitig damit begonnen werden, die häusliche Situation so zu gestalten, damit ein hoher Wohnkomfort auch noch im Alter gegeben ist. In diesem Zusammenhang sollten aber nicht nur an eventuelle bauliche Maßnahmen gedacht werden, sondern außerdem auch an technische Lösungen. Denn auch die richtige Technik bringt Erleichterung in den Alltag. Zudem baut sie Barrieren ab und bietet auch Menschen mit Einschränkungen ein hohes Maß an Sicherheit. 
So kann beispielsweise eine durchdachte und ausreichende Beleuchtung Unfallgefahren vorbeugen. Ergänzende Orientierungsleuchten an der Wand oder am Boden, insbesondere im Bereich von Fluren und Treppen sind beispielsweise nicht nur sinnvoll, sie vermitteln außerdem ein besseres Sicherheitsgefühl. 

Lichtschalter: Hier spielt die Höhe eine große Rolle

Lichtschalter, viele Menschen messen diesen keine besondere Bedeutung bei. Sie sind halt nun mal da und werden benötigt, um Lichtquellen ein- beziehungsweise auszuschalten. Doch geht es um die Installation von Lichtschaltern, dann ist es durchaus sinnvoll, über die richtige Höhe nachzudenken. 

Wer beispielsweise sichergehen möchte, dass er selbst vom Rollstuhl aus noch problemlos die Lichtschalter bedienen kann, der sollte hier eine Höhe von 85 Zentimetern einplanen. Soll außerdem noch bedacht werden, dass die Schalter auch bei Dunkelheit gut gefunden werden, dann können diese mit einem leuchtenden Rahmen versehen werden. 

Geht es um das Thema Licht, dann dürfen Bewegungs- und Präsenzmelder nicht vergessen werden. Schließlich sorgen diese dafür, dass ganz ohne Schalterbetätigung niemand in der Dunkelheit umherirren muss. 

Quelle
a.b.


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel