02.10.2021

Feuchtigkeit im Neubau – Was ist normal und wann wird es gefährlich?

Ohne Wasser können wir Menschen nicht überleben. Befindet sich aber zu viel Wasser im Mauerwerk eines Hauses, kann dieses nicht nur zu teuren Schäden und viel Ärger, sondern auch zu echten gesundheitlichen Gefahren führen. Dabei muss man jedoch vor allem bei Neubauten aber nicht gleich bei dem ersten Anschein von Feuchtigkeit Sorgen haben, denn eine gewisse Feuchtigkeit wird zum Beispiel durch Farben, den Estrich oder andere nasse Baustoffe eingetragen und ist ganz normal. Gelangt jedoch mehr Feuchtigkeit in das Gebäude und hält sich dort, führt dies in der Regel unausweichlich zu Schimmelbildung mit allen unangenehmen Begleiterscheinungen. In diesem Ratgeber zeigen wir, wie viel Feuchtigkeit normal ist, welche Gefahren eine zu hohe Feuchtigkeit birgt und wie man diese verhindert. 
get social
Feuchtigkeit im Neubau – Was ist normal und wann wird es gefährlich? Foto: iStock.com / Cunaplus_M.Faba
Feuchtigkeit im Neubau – Was ist normal und wann wird es gefährlich? Foto: iStock.com / Cunaplus_M.Faba

Feuchte Bausubstanz? Mit diesem Partner der Feuchtigkeit den Garaus machen! 

Ist mein Rohbau oder mein fertiges Gebäude zu feucht? Und was kann ich gegen diese Feuchtigkeit tun? Mit der Trocknungstechnik von Kreß erhalten Sie schnelle und zuverlässige Unterstützung bei diesen Fragen und nehmen sich einen kompetenten Partner rund um die Gebäudetrocknung an Ihre Seite. Mithilfe modernster Feuchtemesstechnik wird die Raumfeuchtigkeit ermittelt und im Zweifelsfall eine exakte Leckageortung durchgeführt. Zudem vermietet das Unternehmen Trocknungsgeräte für die zügige Trocknung eines Gebäudes, ohne dass die teure Technik gekauft werden muss. Auch wenn sich bereits Schimmel gebildet hat, ist Trocknungstechnik Kreß ihr verlässlicher Partner bei der Schimmelbeseitigung. 

Normale Feuchtigkeitswerte überschritten? – So gefährlich kann es werden 

Eine gewisse Feuchtigkeit im Gebäude ist ganz normal. Je nach den verwendeten Materialien herrschen hier verschiedene Grenzwerte. Diese orientieren sich an der sogenannten Ausgleichsfeuchte, die sich aus der Außentemperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit zusammensetzt. Diese Feuchtigkeit sollte regelmäßig überprüft und mit den jeweiligen Grenzwerten abgeglichen werden. Für die Überprüfung bietet sich ein normales Feuchtigkeitsmessgerät an. Werden jedoch regelmäßig zu hohe Werte ermittelt, sollte man eine Fachfirma mit einer professionellen Feuchtigkeitsmessung beauftragen, um basierend auf deren Messergebnissen weitere Schritte einleiten zu können. Zu diesen gehören zum Beispiel das Aufstellen von Trocknungsgeräten sowie das gründliche Entlüften des Gebäudes. Bleibt die übermäßige Feuchtigkeit unentdeckt oder werden keine Schritte für die effektive Trocknung eingeleitet, kann dies zu ernsthaften Folgeschäden am Gebäude und im schlimmsten Fall sogar zu gesundheitlichen Gefahren für die Bewohner führen. Hält sich die Feuchtigkeit zu lange im Mauerwerk, oder gibt es gar ein unentdecktes Leck, das dauerhaft für Durchfeuchtung sorgt, kann dies zu statischen Problemen führen. Eine solche massive Feuchtigkeit zeichnet sich an den Wänden in Form weißlicher oder gelber Flecke ab, am Mauerwerk sind Salzausblühungen zu erkennen und es kommt zur Ablösung von Putz oder Tapete. All diese Zeichen sind Warnsignale und stellt man sie im eigenen Zuhause fest, müssen sofort weitere Schritte eingeleitet werden, um eine Verschlechterung des Zustands und eine eventuelle Unbewohnbarkeit des Gebäudes zu verhindern. Außerdem trägt die hohe Feuchtigkeit zur Schimmelbildung bei. Dieser Pilz ist gesundheitsschädlich und stellt eine besondere Gefahr für Kinder, ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen dar. Ein Schimmelpilzbefall kann anhand eines typisch „muffigen“ Kellergeruchs erkannt werden und zeichnet sich zudem durch die typische graue bis schwarze Fleckenbildung aus. Auch die Schimmelpilzentfernung sollte von einem Profi durchgeführt werden, damit die gesundheitsschädlichen Sporen restlos beseitigt werden.

get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel