26.06.2021

Naturstein im Bad - Was ist möglich?

In Deutschland werden die Badezimmer häufig von weißen Fliesen und einem eher kahlen Design geprägt. Natürlich sind die herkömmlichen weißen Fliesen im Vergleich kostengünstig erhältlich und wirken stets neutral, allerdings verleihen sie einem Badezimmer keinesfalls ein besonderes Ambiente – genau dieses wünschen sich jedoch viele Menschen für ihr Bad. Es handelt sich bei dem Badezimmer schließlich um einen sehr wichtigen Raum in der Wohnung, in dem ein neuer Tag begonnen und der alte verabschiedet wird.
get social
Naturstein im Bad - Was ist möglich? Foto: pixabay.com
Naturstein im Bad - Was ist möglich? Foto: pixabay.com
Diejenigen, die ihr neues Bad planen oder ihr bestehendes Bad umgestalten möchten und dabei einmal von den gängigen weißen Fliesen abweichen möchten, sollten sich unbedingt näher mit den Möglichkeiten beschäftigen, die Naturstein bietet. Bei diesem handelt es sich um ein natürlich gewachsenes Gestein, welches aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen kann. Durch die individuelle Zusammensetzung der Steine stellt jeder einzelne ein absolutes Unikat dar. 

Die Einsatzmöglichkeiten für Naturstein

Genutzt werden Natursteinfliesen besonders häufig in dem Bereich der Böden. Die Natursteine zeichnen sich dabei durch ihre Pflegeleichtigkeit und den besonderen Charakter aus, die sie jedem Badezimmer verleihen. 
Daneben kann der Naturstein jedoch problemlos im Bereich der Wandfliesen, des Waschbeckens und der Duschkabine oder Badewanne als Wandverkleidung genutzt werden. Die Natursteine weisen dabei eine angenehme warme Farbgebung auf, sodass sich das Badezimmer dank ihnen schnell von einer kalten Nasszelle in eine wahre Wellness-Oase verwandelt. 

Die Vorteile von Naturstein

Es gibt zwar einige Pflegehinweise, die für die Natursteine beachtet werden sollten, allerdings lassen sich diese überaus unkompliziert umsetzen. Dadurch stellt die einfache Pflege durchaus einen Vorteil des Natursteins dar. 
Daneben sind jedoch auch seine überaus hohe Widerstandsfähigkeit und Belastbarkeit zu nennen. So zeichnen sich beispielsweise moderne Naturstein Waschbecken durch eine sehr hohe Langlebigkeit aus. Nicht selten überstehen die natürlichen Steine mehrere Jahrzehnte. Da der Naturstein das Bad somit für eine sehr lange Zeit schmücken kann, handelt es sich bei ihm außerdem um ein nachhaltiges Material. 

Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch die ansprechende Optik des Natursteins. Mit dieser ist er in der Lage, jeden Raum in hohem Maße aufzuwerten und die tägliche Badezimmernutzung zu einem tollen Erlebnis werden zu lassen. 
 
Naturstein im Bad - Was ist möglich? Foto: pixabay.com
Naturstein im Bad - Was ist möglich? Foto: pixabay.com

Die unterschiedlichen Arten der Natursteine 

Unter den Natursteinen finden sich viele unterschiedliche Arten, mit denen ebenfalls verschiedene Anwendungsmöglichkeiten einhergehen. Einen der bekanntesten Natursteine stellt beispielsweise Marmor dar. Charakteristisch für diesen ist seine luxuriöse und individuelle Marmorierung. 
 
Diejenigen, die einen südlichen, mediterranen Flair bevorzugen, sind mit Travertin bestens beraten. Vorrangig wird dieser Naturstein als Bodenbelag genutzt, allerdings eignet er sich ebenso ideal für das Waschbecken, die Badewanne oder die Dusche. 
 
Im Gegensatz dazu wirkt Schiefer wesentlich rustikaler. Dieser Stein wird oft in dunklen Nuancen gewählt, wodurch von ihm eine einladende doch gleichzeitig elegante Wirkung ausgeht. Aufgrund seiner rutschfesten Eigenschaften kann Schiefer zum Beispiel perfekt als Bodenbelag im Bad verwendet werden. 
 
Granit zeichnet sich durch seine äußerst hohe Widerstandsfähigkeit aus. Dieser Naturstein überzeugt durch seine beeindruckende Langlebigkeit und schmückt daher besonders häufig Böden und Wände.

Quelle
m.m.


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel