19.11.2020

Rutschhemmende Stufen – jetzt KfW-gefördert

Im Alter so lange wie möglich ein aktives, selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden führen zu können – das wünschen sich fast alle Menschen. Doch der hohe Rand der Badewanne, Treppenstufen und Co können schnell zu unüberwindlichen Hürden werden. Die Lösung sind barrierereduzierende Maßnahmen, die umso attraktiver sind, da sie vom Staat bezuschusst werden.
get social
Barfuß auf der Treppe unterwegs? Wer sich für Longlife-Stufen mit Rutschhemmung nach R9 entscheidet, ist auf der sicheren Seite. Foto: Kenngott
Barfuß auf der Treppe unterwegs? Wer sich für Longlife-Stufen mit Rutschhemmung nach R9 entscheidet, ist auf der sicheren Seite. Foto: Kenngott
Laut Statistischem Bundesamt sterben allein in Deutschland Jahr für Jahr mehr als 1.000 Menschen an den Folgen eines Treppensturzes. Treppenanlagen müssen also sicherer werden – aber wie? Beispielsweise durch rutschhemmende Treppenstufen, deren Oberfläche nach R9 zertifiziert wurde. Diese Rutschsicherheitsklasse ist für Innentreppen im Eingangsbereich von gewerblich genutzten Gebäuden längst erforderlich, während es für Treppen in Ein- und Zweifamilienhäusern bislang keine vergleichbaren Bestimmungen gibt. Einen Anreiz, auch im privaten Wohnbereich vermehrt auf Unfallverhütung zu setzen, bietet nun die staatliche Förderung: Werden rutschhemmende Stufen in Verbindung mit beidseitigen, durchgehenden Handläufen nachgerüstet, erstattet die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, 10 Prozent der förderfähigen Investitionskosten.
 
Sparfüchse aufgepasst: Werden Innentreppen in bestehenden Wohngebäuden nachträglich mit rutschhemmenden Longlife-Stufen ausgerüstet, winken staatliche Zuschüsse. Foto: Kenngott
Sparfüchse aufgepasst: Werden Innentreppen in bestehenden Wohngebäuden nachträglich mit rutschhemmenden Longlife-Stufen ausgerüstet, winken staatliche Zuschüsse. Foto: Kenngott
Der Fördertopf für Maßnahmen zum altersgerechten Umbau bestehender Wohngebäude steht jedoch nicht unbegrenzt zur Verfügung! Deshalb heißt es schnell sein, um vom staatlichen Zuschuss zu profitieren. Kenngott, einer der führenden Treppenhersteller Deutschlands mit 125 Jahren Erfahrung, hat mit Longlife ein innovatives Stufenmaterial im Programm, das sämtliche Anforderungen des Gesetzgebers erfüllt. Denn es weist eine strukturierte, nach R9 zertifizierte Oberfläche auf, die gefährlichen Stürzen vorbeugt. Neben Longlife in unterschiedlichen attraktiven Dekoren bietet Kenngott auch eckige und runde Handläufe an, wobei die ergonomisch geformten Rundhandläufe mit einem Durchmesser bis maximal 50 mm besten Halt geben. Die zentrale Fertigung in Deutschland garantiert absolute Prozesssicherheit.

Weitere Informationen finden Interessierte im neuen Kenngott-Katalog



get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial