Werbung
 
08.06.2017

Qualität spart Ärger und Frust

Die Auswahl der Materialien hat einen maßgeblichen Einfluss auf den Bau, die Langlebig und die Anmutung eines Gebäudes oder Innenraums. Beim Bau, aber auch beim Aus- oder Umbau der eigenen vier Wände, entscheidet die Qualität der verwendeten Baumaterialien maßgeblich über deren Lebensdauer.


Qualitativ hochwertige Baumaterialien sparen Ärger und Frust. Foto: paulbr75 / pixabay.com
Qualitativ hochwertige Baumaterialien sparen Ärger und Frust. Foto: paulbr75 / pixabay.com
Wer hier am falschen Ende spart, zahlt im Zweifel doppelt, wenn bestimmte Materialien schon nach kurzer Zeit ausgetauscht werden müssen. Grundsätzlich gilt dies für alle Baumaterialien und Komponenten, einigen Teilbereichen sollte besondere Beachtung zukommen. Was sollte man grundlegend beachten?
 

Dämmung - Grundbasis für funktionales Wärmemanagement

Eine optimale Dämmung ist das A und O, wenn es um energieeffizientes Wohnen geht. Mit einer falschen oder unzureichenden Dämmung zahlt man nicht nur mehr Heizkosten als mit entsprechender Dämmung, im Sommer heizen sich schlecht gedämmte Räume zudem auf und sorgen für ein unangenehmes Raumklima. Hochqualitative Dämmmaterialien sorgen hingegen das ganze Jahr über für ein optimales Wärme Management.
 

Fenster und Türen - Ein- und Ausgangswege

Die Auswahl der Fenster und Türen hat ebenfalls Einfluss auf das Wärme Management im Haus. Doppelverglasung ist heute Standard und moderne Fenster bieten einen vielfach höheren Wärmedämmungsgrad als Fenster, die schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel haben. Weiterhin sind Fenster und Türen die einfachsten Zuwege ins Haus / die Wohnung und sollten dementsprechend sicher sein. Es gibt unterschiedliche Sicherheitstypen und Widerstandsklassen. Die Schutzwirkung hängt maßgeblich von der Qualität der Fenster und Türen ab.
 

Boden - langlebig und strapazierfähig

Gerade dem Bodenbelag sollte eine besondere Bedeutung zukommen. Wer hier am falschen Ende spart, wird nicht lange glücklich mit seinem Bodenbelag sein. Robustheit, Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit sind Eigenschaften, in die man beim Bodenbelag auf jeden Fall investieren sollte. Die Art des Bodenbelags sollte dabei zum einen zu den jeweiligen Räumlichkeiten passen und zum anderen dem persönlichen Geschmack gerecht werden. Die Auswahl entsprechender Bodenbeläge ist riesig, eine Auswahl findet man hier.
 

Wände - Tapeten, Dekoputz oder Wandverblender

Nicht nur Tapeten oder Dekoputz steht einem für die Wandgestaltung zur Verfügung, auch Verblender sind eine gute Möglichkeit um Wände optisch zu verschönern und sind dabei äußerst funktional. Tapeten müssen nach einiger Zeit neu gestrichen werden, Wandverblender sind leicht und lassen sich unkompliziert verarbeiten. Einzelne Elemente lassen sich dabei mühelos austauschen, wenn Teile der Wand beschädigt werden. Wandverblender sind leicht zu pflegen und besonders langlebig. Ein weiterer Vorteil ist, dass Wandverblender meist aus natürlichen Stoffen welche besonders für Allergiker geeignet sind. Viele Wandfarben können hingegen allergische Reaktionen hervorrufen.
 
Ob beim Rohbau, der Dämmung, beim Innenausbau, Wand und Bodenbelag, bei Fenstern und Türen oder der Fassade: Es lohnt sich in jedem Fall, sich im Vorhinein über die Möglichkeiten und Unterschiede einzelner Materialien und Komponenten zu informieren. Je genauer man weiß, was man selber möchte, desto gezielter kann man eine Entscheidung treffen und entsprechende Materialien verwenden. Nicht nur das Design und die Funktionalität, auch ökologische Aspekte sollten bei der Auswahl der Baustoffe beachtet werden.

Quelle
f.b.






Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial