Werbung
 

Sonnenschutz mit Zusatznutzen

Solarmodule auf Terrassen- und Carportüberdachungen helfen, Strom zu sparen: Seit Jahren schießen die Strompreise in die Höhe und ein Ende scheint wohl vorerst nicht in Sicht. Möchten wir unsere Energiekosten dennoch senken, um unabhängiger zu sein sowie die Umwelt und den Geldbeutel zu schonen, bietet sich vor allem der Umstieg auf regenerative Energien an.
get social
Foto: epr / BCW Brandenburger Carportwerk GmbH
Gut geschützt vor den Sonnenstrahlen lässt sich der traumhafte Ausblick noch mehr genießen. Foto: epr / BCW Brandenburger Carportwerk GmbH
Insbesondere Photovoltaikanlagen werden immer beliebter. Die Regel sieht vor, die Stromzellen auf dem Hausdach zu platzieren. Doch gibt es noch eine andere Möglichkeit, die Solarmodule funktional und gleichzeitig designstark anzubringen?

Diese Frage kann dank der Experten der Brandenburger Carportwerke definitiv mit „Ja“ beantwortet werden. Denn bei ihren innovativen Solarterrassendächern „Made in Germany“ vereinen sie gekonnt Design und Funktion. Herzstück der nach alter Zimmermannskunst individuell angefertigten Alu- oder Holzkonstruktionen sind die speziellen und beständigen Solarmodule aus Sicherheitsglas, die präzise auf dem Terrassendach montiert werden. Die festinstallierte Überdachung schafft so nicht nur eine gemütliche, angenehme Atmosphäre und bietet besten Sonnen- und Regenschutz in der warmen Jahreszeit, sondern ermöglicht zudem eine autarke Stromversorgung des Wohnhauses.
 
Foto: epr / BCW Brandenburger Carportwerk GmbH
Das Solarterrassendach schafft nicht nur eine gemütliche Atmosphäre, sondern ermöglicht zudem eine autarke Stromversorgung des Wohnhauses.
Foto: epr / BCW Brandenburger Carportwerk GmbH
Dadurch kann bares Geld gespart werden – und das gleich doppelt. Denn wird ein Überschuss an Energie produziert, lässt sich dieser gegen eine Vergütung in das normale Stromnetz einspeisen. Auf diese Weise amortisieren sich die Investitionskosten schon nach kurzer Zeit. Neben dem Terrassendach statten die Brandenburger Carportwerke auch Carportdächer mit den Solarmodulen aus. Der gewonnene Strom kann entweder ebenfalls in das Haus fließen oder genutzt werden, um das Elektroauto unter Verwendung einer zusätzlich integrierbaren Elektrosäule vor Ort aufzuladen.
 
Foto: epr / BCW Brandenburger Carportwerk GmbH
Wie wäre es mit einer eigenen Zapfsäule für das Elektrofahrzeug? Der Solarcarport macht es möglich.
Foto: epr / BCW Brandenburger Carportwerk GmbH
Raffiniert und trendy: Sowohl das Wunschterrassendach als auch der Solarcarport lassen sich mithilfe eines 3D-Onlinekalkulators auf www.solarcarporte.de einfach und bequem von zu Hause aus planen. Wenig später hält der Kunde sein Angebot als PDF inklusive Ertragsvorschau zur Einsparung der Stromkosten bereits in der Hand.

Quelle07.05.2015
epr / BCW Brandenburger Carportwerk GmbH

get social
Mehr zum Thema Carport/Garage



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial