Werbung
 

Mit Akku-Kraft - Komfort ohne Stromanschluss

Auch Garagen ohne Stromanschluss lassen sich ohne viel Aufwand mit einem automatisch betriebenen Garagentor ausstatten. Alles, was man dazu braucht, sind ein Akku, ein Solar-Paneel und ein Tor mit Antrieb.
get social
Foto: Gerhard Bäuerle
Foto: Gerhard Bäuerle
Endlich einmal ohne lästiges Aussteigen mit dem Auto von der Straße in die Garage hineinfahren – das war ein lange gehegter Wunsch von Karl Burmeister aus Esslingen bei Stuttgart. Doch dieser Wunsch schien nicht in Erfüllung zu gehen, denn seine Garage befindet sich mit vielen anderen auf einem Hof. Und der ist nicht ans Stromnetz angeschlossen. Die Lösung für sein Problem brachten zwei kleine, aber feine technische Errungenschaften von Hörmann: ein batteriebetriebener Akku und – weil Karl Burmeister den Akku nicht immer wieder am Ladegerät aufladen wollte – ein Solar-Paneel. Auf diese Weise wird der Akku rund um die Uhr mit Energie versorgt.


Alles neu …


Foto: Gerhard Bäuerle
Foto: Gerhard Bäuerle
Da das alte Tor nicht mehr dem neuesten Stand der Technik entsprach, wurde auf unserer Redaktions-Baustelle auch direkt ein neues Automatik-Schwingtor eingebaut. Der dazugehörige „Pro-Matic” Akku-Antrieb von Hörmann ist mit einer automatischen Torverriegelung in der Antriebsschiene ausgestattet.

Sie schützt das Tor wirksam vor Aufhebeln. Das ist vor allem dann wichtig, wenn man – wie in unserem Fall – außer dem Fahrzeug auch noch andere wertvolle Gegenstände wie Autofelgen oder Fahrräder in der Garage verstaut.

Die automatische Sicherung wirkt mechanisch und funktioniert deshalb auch bei Stromausfall. Außerdem verfügt der Antrieb über eine Abschaltautomatik. Sie stoppt das Tor zuverlässig bei Hindernissen – ganz wichtig, um Kinder vor Verletzungen zu schützen. Und damit es beim nächtlichen Ein- oder Aussteigen aus dem Wagen nicht zu dunkel ist, besitzt der Akku-Antrieb eine integrierte Garagenbeleuchtung mit 30-Sekunden-Licht. Austausch schnell & sauber Nach einem halben Tag war das alte Tor ausgebaut, das neue „Berry”-Schwingtor montiert und die Garage wieder in einem sauberen Zustand. Nun kann Karl Burmeister ganz bequem sein Garagentor mit einem Handsender aus dem Auto heraus bedienen und ohne auszusteigen direkt in seine Garage fahren. Die Sonne macht’s möglich. Und wenn sie nicht scheint? Kein Problem! Auch bei normalem Tageslicht wird der Akku über das Solar-Paneel noch ausreichend mit „Saft” versorgt.


Sichere Tore
Seit Mai 2005 gilt eine neue Europanorm, nach der alle neuen Garagentore in puncto Sicherheit bestimmte Standards erfüllen müssen. So sollen vor allem Kinder besser vor Verletzungen geschützt werden. Gerade ältere Tore verfügen meist noch nicht über neue Sicherheitsstandards wie Fingerklemmschutz, Absturzsicherung oder Eingreifschutz. Auf der Internetseite www.sicheres-garagentor.de erhalten Garagenbesitzer umfangreiche Informationen zu diesem Thema. So wird anschaulich im Bild demonstriert, wo die Sicherheitslücken älterer Garagentore liegen. Es gibt Checklisten zum Herunterladen sowie Vermittlung einer kostenlosen Prüfung des Garagentores durch einen Fachmann. Weitere Tipps sowie ein Gewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von über 5.000 Euro ergänzen den Service rund ums Garagentor.

Das neue Garagentor wird abgeladen.
Das neue Garagentor wird abgeladen.


Hier stützt Frank Feist das alte Tor vor dem Ausbau der Federn ab. Sein Montageservice in 72393 Burladingen-Melchingen (Tel. 0 71 26/92 17 05) ist sehr erfahren im Garagentor-Austausch. Fotos: Gerhard Bäuerle
Hier stützt Frank Feist das alte Tor vor dem Ausbau der Federn ab. Sein Montageservice in 72393 Burladingen-Melchingen (Tel. 0 71 26/92 17 05) ist sehr erfahren im Garagentor-Austausch.
Fotos: Gerhard Bäuerle

Die alten Federn haben ihren Dienst bis zum Schluss getan.
Die alten Federn haben ihren Dienst bis zum Schluss getan.


Nach und nach werden alle alten Bestandteile entfernt. Fotos: Gerhard Bäuerle
Nach und nach werden alle alten Bestandteile entfernt.
Fotos: Gerhard Bäuerle

Vorsichtig wird das alte Tor herausgenommen.
Vorsichtig wird das alte Tor herausgenommen.


Nur noch Schrottwert: Die Entsorgung wird auf Wunsch von Hörmann organisiert. Fotos: Gerhard Bäuerle
Nur noch Schrottwert: Die Entsorgung wird auf Wunsch von Hörmann organisiert.
Fotos: Gerhard Bäuerle

Der ehemalige Torrahmen hat seinen Dienst erfüllt.
Der ehemalige Torrahmen hat seinen Dienst erfüllt.


Die Bodenanschlagschiene muss ebenfalls entfernt werden ... Fotos: Gerhard Bäuerle
Die Bodenanschlagschiene muss ebenfalls entfernt werden ...
Fotos: Gerhard Bäuerle

... und erweist sich wesentlich hartnäckiger als erwartet.
... und erweist sich wesentlich hartnäckiger als erwartet.


Die letzte gemeinsame Tat: Das neue Garagentor wird eingesetzt. Fotos: Gerhard Bäuerle
Die letzte gemeinsame Tat: Das neue Garagentor wird eingesetzt.
Fotos: Gerhard Bäuerle

Ab hier geht’s allein: Frank Feist richtet den Torrahmen auf, ...
Ab hier geht’s allein: Frank Feist richtet den Torrahmen auf, ...


... bohrt die Löcher für die Befestigung vor ... Fotos: Gerhard Bäuerle
... bohrt die Löcher für die Befestigung vor ...
Fotos: Gerhard Bäuerle

... und schraubt den Torrahmen fest und sicher an.
... und schraubt den Torrahmen fest und sicher an.


Alles im Lot: Hier prüft der Profi, ob das Tor passgenau sitz. Fotos: Gerhard Bäuerle
Alles im Lot: Hier prüft der Profi, ob das Tor passgenau sitzt.
Fotos: Gerhard Bäuerle

Sitzt alles perfekt, wird der Rahmen befestigt.
Sitzt alles perfekt, wird der Rahmen befestigt.


Hier werden die Federn mit einem Stift gegen Wegspringen gesichert. Fotos: Gerhard Bäuerle
Hier werden die Federn mit einem Stift gegen Wegspringen gesichert.
Fotos: Gerhard Bäuerle

Komfort muss sein: Der automatische Antrieb erleichtert das tägliche Ein- und Ausfahren.
Komfort muss sein: Der automatische Antrieb erleichtert das tägliche Ein- und Ausfahren.


Hier wird die Befestigung für die Antriebsschiene angebracht. Fotos: Gerhard Bäuerle
Hier wird die Befestigung für die Antriebsschiene angebracht.
Fotos: Gerhard Bäuerle

Dann folgt die Montage des Antriebs „ProMatic Akku“.
Dann folgt die Montage des Antriebs „ProMatic Akku“.


Frank Feist bringt die Halterung für den Akku an, ...
Die Notentriegelung ermöglicht das manuelle Öffnen des Tors. Sie ist nur notwendig, wenn keine separate Tür in die Garage führt.
Fotos: Gerhard Bäuerle

Frank Feist bringt die Halterung für den Akku an, ...
Frank Feist bringt die Halterung für den Akku an, ...


... das Herzstück für alle Garagen ohne Stromanschluss. Fotos: Gerhard Bäuerle
... das Herzstück für alle Garagen ohne Stromanschluss.
Fotos: Gerhard Bäuerle

Zum Schluss werden noch der Fingerklemmschutz und ...
Zum Schluss werden noch der Fingerklemmschutz und ...


... die Einbruch hemmende Dreipunktverriegelung montiert. Fotos: Gerhard Bäuerle
... die Einbruch hemmende Dreipunktverriegelung montiert.
Fotos: Gerhard Bäuerle


get social
Mehr zum Thema Carport/Garage



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial