Werbung
 

Sicherheit wird groß geschrieben

"Dreijähriger in Garagentor eingeklemmt." Diese Meldung aus dem baden-württembergischen Ettlingen machte im September 2010 Schlagzeilen. Der Junge wollte aus nächster Nähe beobachten, wie sich das Tor schließt – und wurde erfasst.
get social
Schutz für Kinder: Die elektrischen Garagentore von Roma stoppen automatisch, sobald die weiche Schließkante auf ein Hindernis stößt. Sicherheitsmechanismen wie diese gehören europaweit zum Standard seriöser Hersteller. Foto: Roma KG
Schutz für Kinder: Die elektrischen Garagentore von Roma stoppen automatisch, sobald die weiche Schließkante auf ein Hindernis stößt. Sicherheitsmechanismen wie diese gehören europaweit zum Standard seriöser Hersteller. Foto: Roma KG

Unfälle wie diese sind glücklicherweise eine Seltenheit. Moderne Garagentore und Antriebe verfügen über Sicherheitsmechanismen, die solche Szenarien automatisch verhindern. Wer ein neues Garagentor kauft, sollte auf geprüfte Qualität renommierter Hersteller achten. Ein Beispiel sind die Modelle von Roma, die sowohl mehr Komfort als auch Schutz für die ganze Familie garantieren.

Sicherheit statt Schnäppchenpreis lautet die Devise vieler Bauherren, wenn es um die Anschaffung eines elektrisch angetriebenen Garagentores geht. Doch auf welche Eigenschaften kommt es beim Kauf letztlich an, und woran erkennt der Laie Qualität? Seriöse Hersteller halten sich präzise an die Produktnorm für Tore (EN 13241-1). Sie legt europaweit die Anforderungen fest, die erfüllt werden müssen, um ein neues Modell auf den Markt zu bringen und ist verbunden mit einer Fülle an Sicherheitsbestimmungen. Produkte, die den hohen Vorgaben gerecht werden, erhalten die CE-Kennzeichnung. Auch alle Roma-Lösungen tragen das 'Konformitätszeichen' – für Hausbesitzer ein wichtiges Orientierungsmerkmal.

Sicherheit wird bei dem bayerischen Sonnenschutzspezialisten und Torhersteller groß geschrieben. Alle Lösungen mit Funksteuerung stoppen automatisch, sobald sie auf ein Hindernis stoßen. Ein neugieriger Junge bleibt unverletzt, sein in der Garageneinfahrt vergessenes Fahrrad bekommt keinen Kratzer. Versagt der Antrieb oder der Strom fällt aus, ist niemand in der Garage eingeschlossen. Alle Deckenlauftor-Modelle verfügen über eine standardmäßige Notentriegelung, die von innen aktivierbar ist, alle Rolltore können damit ausgerüstet werden. Im Notfall kann man das Tor einfach per Hand hochschieben oder hochkurbeln. Eine serienmäßig vorhandene Absturzsicherung verhindert, dass der Behang bei defekter Motorik unkontrolliert nach unten stürzt.

Neben diesen Sicherheitsmechanismen für die Nutzer, bieten Tore von Roma auch Schutz vor Einbrechern: Die Elemente sind robust, äußerst stabil und als Standard mit einer Hochschiebesicherung ausgestattet. Düstere Gestalten haben so fast keine Chance, in die Garage einzudringen. Das ginge nur mit viel Lärm und großem Zeitaufwand.

Die Lösungen des Herstellers sind aus hochwertigem Aluminium gefertigt. Die verwendeten Antriebe sind wartungsarm und langlebig. Im Alltag sorgt die Steuerung per Handsender oder Codetaster für zusätzlichen Komfort beim Ein- und Ausfahren. Ohne viel Aufwand können Roma-Tore vom Fachmann innerhalb eines Tages installiert und in Betrieb genommen werden.

Quelle23.09.2011
Roma KG

get social
Mehr zum Thema Carport/Garage



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial