Die Gartenarbeit als Frauendomäne

Nach einer aktuellen Umfrage des Instituts für Freizeitforschung zählt Heimwerken inzwischen zu den beliebtesten Hobbys der Deutschen. Doch nicht nur Männer, auch immer mehr Frauen nehmen heute den Hammer selbst zur Hand. Die Heimwerkersendungen im Fernsehen, Do-it-yourself-Kurse an den Volkshochschulen und die vielen Baumärkte haben Frauen als neue Zielgruppe entdeckt.
get social
Längst gibt sich das vermeintlich schwache Geschlecht nicht mehr mit bloßen Handlangerdiensten zufrieden, selbst ist die Frau, denn Heimwerken macht sexy.


Der Garten als Frauendomäne



Vor allem der Garten gilt dabei als Reich der Frauen, in dem sie ihrer kreativen Ader freien Lauf lassen können.

Zwischen 25 und 59 Jahren leisten 36,4 Prozent der Frauen Gartenarbeit, während nur 29,4 Prozent der Männer dort tatkräftig mit anpacken. Doch neben dem viel beschworenen "grünen Daumen" legen Frauen bei ihrer Gartenarbeit vor allem Wert auf Produkte mit einem hohen Verbrauchernutzen.

Die Gartengeräte sollen handlich, ohne großen Kraftakt zu bedienen und vielfältig einsetzbar sein, dann trauen sich Frauen sogar an das Auslichten von Bäumen heran. Mit den neuen innovativen Motorsägen ist nämlich auch diese bisherige Männerdomäne vor dem weiblichen Geschlecht nicht mehr sicher.


Auch "für Sie": Motorsäge und Heckenschneider



Die MS 280-l des Marktführers Stihl beispielsweise gilt als Gerät mit Köpfchen. Mit ihrem 2,8 kW starken Verbrennungsmotor und einer maximalen Schnittlänge von 40 Zentimetern verfügt die fortschrittliche Motorsäge über ein neuartiges Regelsystem. Es reguliert das Volllastgemisch und die Höchstdrehzahl des Motors elektronisch, sodass dieser stets die optimale Leistung bringt.

Auch beim Nachspannen der Sägekette riskieren Frauen keinen abgebrochenen Fingernagel, denn die seitliche Kettenspannung ist mühelos handhabbar.

Wer jedoch statt den Bäumen lieber der außer Form geratenen Hecke zu Leibe rücken möchte, der sollte den Motor-Heckenschneidern Stihl HL 75 und HL 100 sein Vertrauen schenken. Der bis zu 2,48 Meter lange Schaft erspart die Turnübung auf einer wackeligen Leiter, denn mit sicherem Stand vom Boden aus erreichen die Hobbygärtnerinnen auch noch so kniffelige Ecken des Strauchwerks.


Kreativer Schnitt für den Buchsbaum



Als wahres Allroundtalent entpuppt sich die Gras- und Strauchschere Isio von Bosch. Sie ist unverzichtbarer Helfer für den jährlichen Rückschnitt der dekorativen Buchsbäume, die Blickfang vieler Gärten sind. Der Lithium-Ionen-Akku hat eine Laufzeit von rund 40 Minuten. Selbst bei leerem Akku stehen schon nach 2,5 Stunden Ladezeit wieder 80 Prozent der vollen Leistung zur Verfügung. Zudem ist die kompakte Gras- und Strauchschere mit nur 500 Gramm ein Leichtgewicht und bringt mit zusätzlichem Teleskopstiel auch Rasenkanten wieder auf ansehnliche Länge.

Quelle25.05.2007
djd/Robert Bosch/Stihl

get social
Mehr zum Thema Gartentipps



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial