Werbung
 

Feuchtigkeit nach Maß

Für kleine Gärten oder Balkone gibt es platzsparende Bewässerungssysteme: Neben genügend Sonnenlicht und der passenden Nährstoffzufuhr benötigen Pflanzen vor allem ausreichend Feuchtigkeit. Gerade an sonnigen und heißen Tagen kommt es dabei auf ein regelmäßiges und gut dosiertes Wässern an.
get social
Foto: djd / www.takagi-eu.de
Für den Balkon oder kleine Gartenflächen eignen sich besonders kompakte und leichte Bewässerungssysteme. Foto: djd / www.takagi-eu.de
Wer für ein umfassendes Bewässerungssystem keinen Bedarf hat, aber dennoch auf das mühsame Tragen von Gießkannen verzichten will, kann heute auf kompakte Wasserspender-Lösungen setzen. Sie beanspruchen wenig Platz und sind mobil einsetzbar.
 

Ideal für das Gärtnern in der Stadt

Die Kompaktprodukte von Takagi beispielsweise sind sehr gut für das Gärtnern in der Stadt geeignet - ob auf der Terrasse oder Dachterrasse, dem Balkon oder in kleineren Gärten. Die Kompakttrommeln gibt es in den Längen zehn Meter und zwei Meter Anschlussschlauch sowie 15 Meter und anderthalb Meter Anschlussschlauch, Brause und Hahnstücke sind für die schnelle Montage im Set enthalten.
 
Foto: djd / www.takagi-eu.de
An heißen Tagen benötigen Pflanzen eine regelmäßige Wasserzufuhr. Besonders schonend ist ein sogenannter Wassernebel. Foto: djd / www.takagi-eu.de
Mit den vier stufenlos einstellbaren Strahlarten lässt sich die Bewässerung nach Bedarf regulieren. Die Kompaktbrause ist aus bruchsicherem ABS-Kunststoff gefertigt und tropfdicht. Die Löcher des Brausesiebs sind konisch gegossen, so dass ein sanfter Strahl erzeugt wird, der keine Erde aufspritzt und Blütenblätter nicht verletzt. Unter www.takagi-eu.de gibt es Informationen und Bezugsquellen im Fachhandel.
 

Der richtige Zeitpunkt zum Wässern

Nicht nur Menge, auch der Zeitpunkt der Feuchtigkeitszufuhr ist für ein gesundes Wachstum von Pflanzen wichtig. Dabei gilt das Motto: Besser zu früh als zu spät. Denn wenn das Erdreich erst einmal ausgetrocknet ist, sind viele Pflanzen bereits nachhaltig geschädigt. Ebenso wichtig ist der Zeitpunkt des Wässerns: Die pralle Mittagssonne sollte man meiden - die Wassertropfen können sonst Rasen und Blätter buchstäblich verbrennen. Besser ist es, am frühen Morgen oder spät am Abend für Wassernachschub zu sorgen.
 
Foto: djd / www.takagi-eu.de
Wässern nach Bedarf: Mit den vier stufenlos einstellbaren Strahlarten lässt sich die Strahl individuell regulieren. Foto: djd / www.takagi-eu.de

Quelle13.05.2016
djd / RatGeberZentrale, Reichenberg

get social
Mehr zum Thema Gartentipps



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial