Werbung
 

Regenwasser-Versickerung schont die Umwelt und den Geldbeutel

In Deutschland regnet es an durchschnittlich 170 Tagen im Jahr. Rund 700 Liter Niederschlag prasseln auf jeden Quadratmeter Erde. Viel Wasser, das leider allzu oft in der Kanalisation verschwindet. Dabei wird die Nutzung von Regenwasser zum Schutz des Grundwassers zunehmend gefordert.
get social
Für viele Haus- und Gartenbesitzer ist dies längst eine Selbstverständlichkeit: Das wertvolle Nass darf dem natürlichen Kreislauf des Wassers nicht verloren gehen. Auf diese Weise lassen sich auch die in vielen Kommunen fälligen Versiegelungsgebühren sparen.

Ein ebenso praktisches wie preiswertes Verfahren, Regenwasser ins Grundwasser zurückzuführen, ist ein Versickerungsschacht aus Kunststoff, wie er von dem bayerischen Anbieter Ritter unter dem Namen „Sysdrain“ entwickelt wurde. Im Handumdrehen kann dieser Versickerungsschacht auch von weniger versierten Selbermachern aufgebaut und ins Erdreich eingesetzt werden.

„Sysdrain“ wiegt nur elf Kilogramm und besteht aus drei Seitenteilen, die leicht zusammengesteckt werden können. Auf schweres Gerät kann somit beim Einbau verzichtet werden. Dank seiner Standardanschlüsse DN 100 ist das System für Neubauten ebenso geeignet wie für Nach- und Umrüstungen, gerade bei räumlich beengten Verhältnissen. Auch in bestehende Leitungsinstallationen bzw. Regenwassernutzungsanlagen ist „Sysdrain“ problemlos integrierbar. Durch die modulare Bauweise lässt sich mit „Sysdrain“ je nach vorhandenem Untergrund bzw. der zu entwässernden Dachfläche eine individuelle Versickerungslösung zusammenstellen. Die einzelnen Elemente können übereinander gestapelt oder hintereinander angeordnet werden.

In jeder Hinsicht umweltfreundlich
Hergestellt wird „Sysdrain“ aus sortenreinem Recyclingmaterial. Von dem renommierten Forschungsinstitut Kunststoff und Recycling in Willich wurde das System mit dem Kunststoff-Recycling-Preis ausgezeichnet. Vor der Installation lohnt es sich, bei der örtlichen Baubehörde nachzufragen: Es winken attraktive Fördermittel. Zu kaufen gibt es „Sysdrain“ im gut sortierten Baustoff-Fachhandel.

Quelle16.03.2005
Ritter

get social
Mehr zum Thema Gartentipps



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial