Mit Backstein Wohngärten gestalten

Schöne Gärten faszinieren. Jede Jahreszeit hat ihren ganz besonderen Reiz und zaubert immer neue Gartenbilder. Wenn die Gestaltung den individuellen Ansprüchen der Hausbewohner entspricht und den Wohnraum nach außen hin erweitert, ist der Garten perfekt. Dann kann er Oase der Entspannung, Lieferant von frischem Obst, Gemüse und Kräutern, Treffpunkt für Grillparties oder Kinderspielplatz zugleich sein.
get social
Ein Beispiel für die individuelle Gestaltung mit Backstein zeigt Familie Wessels aus Rheine.

Mauern aus Backstein schaffen Atmosphäre und bringen Geborgenheit in den Garten. Sie speichern die Sonne und spenden an kühlen Abenden Wärme, bieten Insekten sowie Kleinlebewesen in ihren Nischen einen Lebensraum und lassen sich mit Kräutern oder Blumen hübsch verzieren. Außerdem passt sich Backstein jedem Garten an. Mit ein bisschen eigener Kreativität und durch einen guten Maurer fügen sich die roten Natursteine in den mediterranen, modernen oder englischen Stil.

Das besondere Gartenrezept: Kräutergarten im Backsteingrill

In unserem Beispiel hat sich das Ehepaar Wessels in Rheine einen außergewöhnlichen Backsteingrill vom Fachmann mauern lassen, der sich gut in ihrem mediterran anmutenden Garten einfügt.

Foto: KK/Zweischalige Wand
Foto: KK/Zweischalige Wand
Den hochwertigen Edelstahlgrill hat später ein Metallspezialist aus der Region eingepasst " und mit exklusiven Extras versehen. So ist beispielsweise die Höhe der Kohlenwanne und damit der Hitzegrad per Funksteuerung regulierbar. Belüftet wird die Glut durch einen eingebauten und ebenfalls ferngesteuerten Ventilator.

"Mit diesem Grill haben wir praktisch unsere Küche erweitert", schwärmt Nora Wessels. "Wir grillen jetzt nicht mehr nur im Sommer, sondern schon im Frühling und auch noch an schönen Herbsttagen". Inspiriert wurde sie während ihrer Urlaube auf Mallorca. Robuste Grillplätze im Freien gehören auf der beliebten Mittelmeerinsel zu jeder Finca.

Genauso wie die frischen Kräuter. Auch hier orientierte sich Nora Wessels am spanischen Vorbild und pflanzte in ihrem Beet alles, was die Grillküche besonders schmackhaft macht: Majoran, Pfefferminze, Rosmarin, Basilikum, Petersilie und vieles mehr. Neben den kulinarischen Genüssen ist der Grill auch als gestalterisches Element ein Zugewinn. Durch die besondere Art der Belüftung sind von außen keine Lüftungsschächte an dem Grill sichtbar, so dass er mehr wie eine Ziermauer wirkt. Außerdem macht ihn die Bepflanzung und die Umrahmung mit Kübelpflanzen und Stauden zu einem schönen Blickfang vor dem 1975 gebauten weißen Backsteinhaus.

Quelle12.07.2005
KK/Zweischalige Wand

get social
Mehr zum Thema Gartentipps



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel