Werbung
 

Regensteuer? Nicht mit uns!

Wasserdurchlässige Designpflasterung lässt große Gestaltungsfreiheit zu: Immer mehr Gemeinden empfehlen Bauherren, ihre Auffahrten und privaten Parkplätze wasserdurchlässig zu pflastern. Einige sind sogar dazu übergegangen, für versiegelte Flächen höhere Abwassergebühren zu berechnen. Der Grund?
get social
Foto: epr / Marlux
Der spannende Materialmix aus Beton und Gras sowie das extravagante Linienspiel sind ein Hingucker und werten den Außenbereich auf.
Foto: epr / Marlux
Niederschlag, der nicht mehr im Boden versinken kann, gelangt direkt in die Kanalisation und somit zu Kläranlagen, die ihrer Arbeit – gerade in Städten mit vielen versiegelten Flächen – kaum nachkommen. Die Abflussrohre werden dadurch überlastet und Überflutungen drohen. Parallel sinkt der Grundwasserspiegel und es steht weniger Trinkwasser zur Verfügung.
 
Foto: epr / Marlux
Die wasserdurchlässige Pflasterung unterstützt den natürlichen Kreislauf des Wassers, indem sie Niederschlag im Erdreich versickern lässt. Foto: epr / Marlux
Zugeteerte Flächen greifen demnach massiv in den natürlichen Kreislauf des Wassers ein. Als Anreiz, eine wasserdurchlässige und somit ökologische Pflasterung vorzuziehen, legt Marlux Häuslebauern und allen, die ihren Außenbereich erneuern möchten, ihre Designpflasterung Virage ans Herz. Anders als herkömmliche wasserdurchlässige Pflasterungen bietet diese die Möglichkeit, Zufahrtswege, Auffahrten, Parkbuchten, Wege und mehr nach dem individuellen Geschmack zu gestalten – ohne an vorgegebene Formen gebunden zu sein.
 
Foto: epr / Marlux
Individualität im Garten: Die wasserdurchlässige Designpflasterung ermöglicht es, Wege und Auffahrten nach dem persönlichen Geschmack zu gestalten.
Foto: epr / Marlux
Denn Virage ist modular aufgebaut und keineswegs nur quadratisch. Vielmehr lassen sich mit den Elementen kinderleicht originelle Muster verlegen: Exzentrische Kreise und verspielte Wellen sind dabei genauso realisierbar wie organische Schleifen. Neben dem derart extravaganten Linienspiel beeindruckt auch das Zusammenspiel der Materialien, also die Kombination von Beton mit Gras beziehungsweise Kieseln.

Virage selbst ist in Grau und Schwarz erhältlich. Es überzeugt durch ein Design, das die Blicke auf sich zieht – kein Wunder, wurde es doch in Kooperation mit dem renommierten Designbüro Bundl aus Belgien entworfen. Wie wasserundurchlässige Pflasterungen bildet Virage von Marlux einen sehr festen Untergrund, den schwere Autos problemlos befahren können, ohne Spuren zu hinterlassen. Beständig gegen Frost sind die Module außerdem. Da fällt die Entscheidung im Sinne der Umwelt doch ganz leicht, oder?

Quelle21.08.2015
epr / Marlux

get social
Mehr zum Thema Wege/Zäune



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial