Werbung
 

Arbeitsbekleidung für den Heimwerker

Hobbyheimwerker unterschätzen häufig, welch wichtige Rolle eine angemessene Bekleidung für sie spielt. Zu oft vertrauen Sie auf den traditionellen "Blaumann", der es ihnen erlaubt, alle wichtigen Werkzeuge schnell zur Hand zu haben, ansonsten aber keine Unterstützung bietet.
get social
Zweckmäßig und langlebig: Die Arbeitsbekleidung für den Hobbyheimwerker - Foto: Engelbert-Strauss.de
Zweckmäßig und langlebig: Die Arbeitsbekleidung für den Hobbyheimwerker - Foto: Engelbert-Strauss.de
Heimwerker sollten jedoch auf Arbeitskleidung setzen, die aufgrund ihrer hohen Qualität auch mit größeren Belastungen umgehen kann und deshalb im besten Sinne langlebig ist. Wichtig ist auch, dass sich die Zweckmäßigkeit nicht nur darauf beschränkt, möglichst viele Taschen zu haben. Dies beweist ein Blick auf die jüngsten Angebote der einschlägigen Hersteller von Arbeitsbekleidung.
  

Moderne Zweckmäßigkeit: Mit den passenden Handschuhe arbeiten

Die wenigsten Heimwerker tragen bei ihren Arbeiten Handschuhe. Inzwischen gibt es dabei eigentlich für jede Tätigkeit ein passendes Modell: Mechaniker-Handschuhe sind z.B. durch ein neuartiges Gewebe abriebfest, bieten aber ein maximales Tastgefühl. Mit ihnen kann man sehr viel sicherer zupacken und höhere Gewichte heben als mit den bloßen Händen. Schnittschutzhandschuhe sorgen dafür, dass die Hände auch bei sensiblen Arbeiten z.B. mit einer Säge nicht in Gefahr geraten.

Hobbyheimwerker müssen häufig kniend arbeiten. Ihre Bundhose sollte deshalb nicht nur widerstandsfähig sein, sondern auch eine möglichst große Beweglichkeit bieten. Hierbei spielt die Stelle, an der die Taschen platziert sind, eine wichtige Rolle. Bei einer falschen Bewegung kann sich beispielsweise ein Schraubenzieher schnell ins Bein bohren. Ratsam ist es zudem, zusätzliche Kniepolster zu tragen, welche Gelenke, Muskeln und Hautoberfläche spürbar entlasten können.
   

Das richtige Werkzeug am Arbeitsort: Worker-Taschen liegen im Trend

Heimwerker haben nicht selten mit dem Problem zu kämpfen, dass sie in Hose und Jacke nicht genügend Werkzeug mit sich führen zu können, um beispielsweise Reparaturarbeiten am Dachstuhl durchzuführen. Den gesamten Werkzeugkasten möchten sie jedoch ebenfalls nicht mitnehmen. Als Lösung bieten sich Worker-Taschen an. Sie können individuell je nach Vorhaben bestückt werden und helfen auf diese Weise dabei, genau das Werkzeug am Arbeitsort zu haben, das man benötigt. Nicht ohne Grund haben praktisch alle Hersteller von Arbeitsbekleidung ihr entsprechendes Angebot in den vergangenen Jahres sukzessive ausgebaut. 

Quelle04.04.2014
a.h.

get social
Mehr zum Thema Heimwerken



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial