Werbung
 

Das Basteln ist der Deutschen Lust

Kluge Heimwerker installieren Lautsprecher in Decke oder Wand
Die Deutschen sind das Volk der Schrauber, Säger und Dübler. Während der Einzelhandel allgemein über sinkende Umsätze stöhnt, frohlocken die Baumärkte. Konnte doch jetzt der Bundesverband Deutscher Heimwerker, Bau- und Gartenfachmärkte gegen den Trend von steigenden Umsätzen berichten. Um real 1,3 Prozent wuchs der Umsatz der großen Märkte im Vergleich zum Vorjahr auf fast 17,5 Milliarden Euro.
get social
Foto: KEF

Foto: KEF

Verwunderlich ist das nicht, setzten doch gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Menschen auf Do-it-yourself.
Das beweist ein Blick in die Warenkörbe. Die Kunden beschränkten sich auf die notwendigsten Anschaffungen und kauften noch mehr als bisher Klassiker wie Farben und Anstrichmittel, Eisenwaren oder Holz für den Innenausbau.

Wer es diesen fleißigen Handwerkern in nächster Zeit gleich tun möchte oder gar ein Haus baut, sollte bei allem Sparwillen mit Weitblick planen. Warum bei dieser Gelegenheit nicht mal mit dem Architekten über die Installation komfortabler Dinge wie einer gemütlichen Fußbodenheizung oder praktischer Einbaulautsprecher reden? Schließlich bieten versteckte Lautsprecher in Wand oder Decke gerade Freunden des DVD-Heimkinos tolle Möglichkeiten. Sie müssen sich das Wohnzimmer nicht mehr mit vier oder mehr Boxen teilen, ganz zu schweigen vom meterlangen Kabelsalat, den eine Surround-Anlage in der Regel mit sich bringt. Diese Vorzüge wissen insbesondere Anhänger sparsam möblierter Räume zu schätzen und Leute, denen Staubwischen ein Gräuel ist.

Foto: KEF

Foto: KEF

Selbstverständlich muss man nicht gleich ein Haus bauen, um sich Einbaulautsprecher zu gönnen. Das Abhängen einer hohen Altbaudecke ist eine perfekte Gelegenheit, Kabel und Speaker ordentlich im hohlen Deckenraum verschwinden zu lassen. Wer dabei um den Klang fürchtet, sollte sich beim Audio-Fachhändler informieren. Der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Lautsprechern des englischen HiFi-Spezialisten KEF raten. Dessen Ci-Serie hat für jeden Geldbeutel und Einsatzzweck das richtige Modell: Wer's rechtzeitig plant, kann die KEF-Lautsprecher sogar im Bad, in der Sauna oder auf der Terrasse einbauen.

Die Sound-Flundern sind überdies mit patentierten Chassis ausgestattet, die trotz flachster Bauweise raumfüllende Bässe und brillante Höhen garantieren. Für ausgemachte Surround-Liebhaber bietet die CiQT200 eine ganz besondere Raffinesse: Beim Einschalten der Anlage fahren die Boxen in einem vorher einstellbaren Winkel aus Wand oder Decke, um die Abstrahleigenschaften bis zur Perfektion zu optimieren.

Quelle25.08.2005
djd/pt / KEF

get social
Mehr zum Thema Heimwerken



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial