Werbung
 

Pflege von Massivholzmöbeln

Möbel aus massivem Holz werden immer mehr beliebter. Sie sind nicht nur äußerst strapazierfähig, sondern auch recycelbar und geben dem Raum ein hervorragendes Klima. Massivholzmöbel sind zum größten Teil aus Vollholz hergestellt und müssen nicht furniert werden. Sie werden so gerne für die Wohnungseinrichtung verwendet, weil sie die positiven Merkmale des Naturmaterials übernehmen. Zu den wichtigsten Merkmalen der Massivholzmöbel gehört unter anderen ihre antibakterielle Wirkung. Sie sind zudem auch elektrostatisch und das Naturholz kann auch atmen.
get social
Eigenschaften und Pflege von Massivholzmöbeln - Foto:  fotoknips - Fotolia.com
Eigenschaften und Pflege von Massivholzmöbeln - Foto:  fotoknips - Fotolia.com
Sie können nebenbei die Feuchtigkeit in den Wohnräumen regulieren, in dem sie durch die Poren im Holz die Feuchtigkeit aufnehmen und bei geringer Luftfeuchtigkeit wieder abgeben. Dadurch wirken sie als ein natürlicher Regulator der Feuchtigkeit im Raum und sorgen für eine gesunde Luft und angenehmes Raumklima. Weiterer Vorteil der Massivholzmöbel ist ihre Nachhaltigkeit. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und bei der Verarbeitung wird vergleichsweise wenig Energie gebraucht. Sie sind darüber hinaus voll recycelbar und im Holz, das für die Herstellung der Massivholzmöbel verwendet wurde, ist CO2 gebunden, was den Treibhauseffekt ein wenig stoppt. Mit den Massivholzmöbeln lassen sich wunderbare Möbelstücke herstellen, die in jeder Wohnung für einen Blickfang sorgen. Manche Hersteller, wie hier zu sehen ist, stellen ihre hochwertige Massivholzprodukte im Internet zum Verkauf an.
 

Wie man die Oberflächen von Massivholzmöbeln behandelt

In der Regel sind Massivholzmöbel unempfindlich und leicht in der Pflege. Damit es dabei bleibt, sollte man die Oberfläche von solchen Möbelstücken entsprechend behandeln und von etwaigen Verschmutzungen schützen. Eine gute Option bietet hier die Behandlung mit Öl dar. Das Öl lässt die Poren der Möbel nicht verschließen, damit sie weiterhin atmen können. Geölte Massivholzmöbel sollten jedoch in regelmäßigen Zeitabständen nachbehandelt werden. Auch Wachs und Ölwachsmischungen können als ausgezeichneter Schutz vor Verschmutzungen dienen. Dafür trägt man Bienenwachs pur oder gemischt mit Leinöl auf das Massivholzmöbel auf. Diese Methode schützt die Möbelstücke besser vor dem Abrieb und hat zudem eine wasserabweisende Wirkung. Das Wachs gibt dem Möbel auch einen dauerhaften Glanz. Dabei sollte man jedoch beachten, dass je höher der Hartwachsanteil ist, desto härter das Wachs und desto länger werden die feinen Poren im Holz verschlossen bleiben. Lediglich die Behandlung mit Lack schließt die Holzporen vollständig und versiegelt die Oberflächen.
  

Reinigung von Massivholzmöbeln

Obwohl die Massivholzmöbel ziemlich pflegeleicht sind, sollte man dennoch bei der Pflege einige Punkte in Augenschein nehmen. Möbel aus Massivholz dürfen mit keinen Reinigungs- oder Scheuermitteln in Kontakt treten. Entweder behandelt man die Massivholzmöbel mit speziellen, von dem Hersteller dafür vorgesehenen Pflegeprodukten, oder säubert sie mit einem leicht befeuchteten Lappen. Die zurückgebliebene Restfeuchtigkeit sollte unbedingt mit einem trockenen Tuch entfernt werden. Bei größeren Verschmutzungen kann man in Ausnahmefällen eine Neutralseife zur Reinigung verwenden. Wenn sie wieder trocken sind, kann man sie mit Öl oder Wachs nachbehandeln.

Quelle28.10.2013
p.r.

get social
Mehr zum Thema Möbel



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial