Werbung
 

Möbel für die Video- und Soundanlage

Für Technikfans sind Fernseher, Videotechnik und vor allem die richtige Soundanlage regelrechte Heiligtümer in der Wohnung. Schließlich haben sie oft nicht nur viel Geld ausgegeben, sondern auch sehr viel Zeit investiert, um in der eigenen Wohnung das bestmögliche Video- und Sounderlebnis in der eigenen Wohnung zu erleben.
get social
Die richtigen Möbel für die Video- und Soundanlage. Hier z. B das AV Paneel XENO-3. Foto: 123moebel.de
Die richtigen Möbel für die Video- und Soundanlage. Hier z. B das AV Paneel XENO-3. Foto: 123moebel.de

Schließlich sind die entsprechenden Anlagen inzwischen relativ
günstig zu bekommen und bieten fast die Qualität professioneller Anlagen für das Heimkino. Natürlich wollen die Besitzer ihre Anlagen, aber auch die Mediensammlung, von der DVD bis zur alten Schallplatte, auch mit den richtigen Möbeln, zum Beispiel von 123moebel.de, optimal zur Geltung bringen.

Die neuesten Trends auf Einrichtungsmessen

Wer sich vor dem Kauf der neuen Einrichtung erst einmal über die aktuellsten Trends informieren möchte, hat bei verschiedenen Einrichtungsmessen die beste Gelegenheit, mehr über das Möbeldesign von morgen zu erfahren. Denn wer beispielsweise noch die Möglichkeit hat, auf die Planung der Räumlichkeiten Einfluss zu nehmen, weil er gerade erst den Bau seines Eigenheims plant, sollte sich vorher darüber im Klaren sein, in welche Richtung der Stil der Einrichtung gehen sollte, damit er eine harmonische Einheit von Haus und Einrichtung für sein Geld bekommt. Die wichtigsten Aussteller rund um die perfekte Einrichtung treffen sich unter anderem bei der imm collogne, bei im Januar weit mehr als 1100 Aussteller aus 54 Ländern ihr aktuelles Angebot präsentierten. Für den österreichischen Markt ist dagegen die Landeshauptstadt Wien mit der Messe "Wohnen und Internieur" der Dreh- und Angelpunkt für modernes Wohnen.

Für eine Einheit von Wohnraum und Einrichtung

Die aktuellen Trends in Sachen Einrichtung werden von Möbeldesignern entwickelt. Das wichtigste Kriterium für einen Möbeldesigner ist es, die Möbel sowohl in Bezug auf die Funktonalität, als auch nach ästhetischen und zugleich benutzerfreundlichen Gesichtspunkten zu entwerfen. Deshalb muss der Möbeldesigner eine Art Tausendsassa in verschiedenen Bereichen sein. Er sollte nicht nur eine gut fundierte Ahnung vom Produktdesign haben, sondern auch von Architektur sowie Holz- und Kunststofftechnik haben. Der berufliche Weg zum Möbeldesigner besteht beginnt mit dem Studiengang Innenarchitektur, in dem sich ein Teilbereich dem Design von Möbeln widmet. Mit einer entsprechenden handwerklichen Ausbildung, etwa zum Schreiner, ist aber auch jederzeit ein Quereinstieg außerhalb der akademischen Laufbahn möglich. Obwohl sich der Möbeldesigner in einem künstlerischen Umfeld bis zu einem Gewissen Grad relativ frei entfalten kann, muss er in erster Linie kundenorientiert arbeiten.

Quelle24.08.2012
p.p.

get social
Mehr zum Thema Möbel



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial