Werbung
 

Öl und Wachs pflegt Parkett

Gesund von Kopf bis Fuß – und damit das so bleibt, sollten auch die äußeren Faktoren stimmen. Wichtig ist vor allem, dass man sich in den eigenen vier Wänden rundum wohl und sicher fühlen kann. Denn hier hält man sich einen großen Teil des Lebens auf.
get social
Die Hartwachs-Öl Oberfläche besteht nur aus natürlichen Bestandteilen und enthält weder biozide Wirkstoffe noch Konservierungsmittel. In solch einer Umgebung fühlt sich die Familie wohl. Foto: epr / Tarkett
Die Hartwachs-Öl Oberfläche besteht nur aus natürlichen Bestandteilen und enthält weder biozide Wirkstoffe noch Konservierungsmittel. In solch einer Umgebung fühlt sich die Familie wohl. Foto: epr / Tarkett

Eine wohngesunde Umgebung kann mithilfe natürlicher Baustoffe und Materialien geschaffen werden – und das fängt beim Boden an. Als besonders „grüner“ Bodenbelag hat sich Parkett erwiesen. Die richtige Oberflächenbehandlung sorgt zudem dafür, dass der Holzfußboden auf natürliche Art und Weise gepflegt ist.

Traditionell stehen Öle oder Lacke zur Verfügung, um die Oberfläche eines Parkettbodens zu schützen und zu pflegen.

Öl gilt als besonders natürlich, da es das Holz atmen lässt, die Struktur des Materials betont und sich angenehm auf das Raumklima auswirkt. Lackierte Böden bieten eine gute Resistenz gegen Flüssigkeiten, schützen vor Abrieb und sind weniger pflegeintensiv. Die neue Hartwachs-Öl Oberfläche aus dem Hause Tarkett auf Basis nachwachsender pflanzlicher Öle und Wachse wie Sonnenblumen-, Soja- und Distelöl sowie Carnauba- und Candelillawachs, vereint die Vorteile beider Oberflächenbehandlungen. Das Ergebnis ist ein holzgerechter, auf Öl basierender Anstrich, der eine glatte, weniger schmutzanfällige Oberfläche hervorbringt. Dadurch reduziert sich der Pflegebedarf des Parketts, ohne dass man auf die einzigartige Ausstrahlung eines geölten Holzbodens verzichten muss.

Weiter auf der nächsten Seite!
Die glatte, weniger schmutzanfällige Hartwachs-Öl Oberfläche hat eine einzigartige Ausstrahlung. Foto: epr / Tarkett
Die glatte, weniger schmutzanfällige Hartwachs-Öl Oberfläche hat eine einzigartige Ausstrahlung. Foto: epr / Tarkett

Die natürlichen Bestandteile des Hartwachs-Öls sind unbedenklich für Mensch, Tier und Pflanze und eignen sich ideal, um eine wohngesunde Lebensweise zu unterstützen.

Ein weiterer Vorteil der Hartwachs-Öl Oberfläche: In stärker beanspruchten Bereichen ist ein partielles Auffrischen des Bodens möglich, ohne dass die gesamte Fläche abgeschliffen werden muss.

Egal ob im Schiffsboden-Design „Salsa“ oder als Landhausdiele „Epoque“: Holzarten wie Eiche, Buche, Kirsche und Nussbaum erhalten mit dem Hartwachs-Öl einen besonders lebendigen Charakter.

Bei beiden Tarkett-Kollektionen handelt es sich um 14 Millimeter starkes Mehrschichtparkett. Für eine einfache Verlegung ohne Kraftaufwand sorgt das innovative Klick-System 2-lock. Hierbei genügt ein Fingerdruck, um die Dielen miteinander zu verbinden.

Quelle31.07.2010
Tarkett Holding GmbH

get social
Mehr zum Thema Bodenbeläge



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial