Werbung
 

2 in 1: Dämmung und Sonnenschutz

Nicht umsonst spricht man bei der Strom- und Heizungsabrechung heutzutage von einer „zweiten Miete“. Ob bei Sanierung oder bei einem Bauvorhaben, bei den immer weiter steigenden Preisen für Heizenergie und Strom sollte stets Wert auf ein gut durchdachtes Dämmkonzept gelegt werden.
get social
Foto: HLC / Reflexa-Werke GmbH
Foto: HLC / Reflexa-Werke GmbH
Vor allem im Bereich Fenster können Wärme- und Kältebrücken entstehen, bei denen kostbare Energie regelrecht verschwendet wird. Die Vorteile von Rollläden liegen auf der Hand: Sind Rollläden schon per se ein gute Möglichkeit der Wärmedämmung, so sind Schall- und Sichtschutz weitere Vorteile. Wer sich für Raffstores entscheidet, kann zusätzlich von der individuellen Lichtregulierung, der Blendfreiheit über die Lichtleittechnik und die 38°-Arbeitsstellung profitieren. Zudem lässt sich via automatischer Steuerung über verschiedene Sensoriken wie Sonnensensor oder auch Zeitautomatiken ein zusätzliches Plus an Komfort und Sicherheit schaffen.
 
Foto: HLC / Reflexa-Werke GmbH
Foto: HLC / Reflexa-Werke GmbH
Wie man zwei Fliegen mit eine Klappe schlagen kann, zeigt Reflexa: Ein echter „Allrounder“, der fortschrittliche Dämmtechnologie und wirkungsvolle Sonnenschutzsysteme vereint, ist das Passivhaus-geeignete Aufsatz- und Dämmkastensystem „Combo“ für Rollläden und Raffstores. Steigende Energie- und Heizkosten können durch diese Symbiose wortwörtlich eingedämmt werden. Das innovative Kastensystem kann bereits beim Setzen der Fenster auf den Fensterrahmen montiert werden und passt sich durch verschiedene Kasten-Geometrien dem baulichen Untergrund perfekt an. „Combo“ eignet sich hervorragend für Wärmedämm-Verbundsysteme und ist für nahezu jede Bausituation geeignet. Auch eine nachträgliche Installation eines Insektenschutz-Rollos in den Kasten kann jederzeit unkompliziert durchgeführt werden.
 
Foto: HLC / Reflexa-Werke GmbH
Foto: HLC / Reflexa-Werke GmbH
Wem ein individuell regelbarer Lichteinfall am Herzen liegt, sei es in Büroräumen oder als Spiel mit Licht und Schatten in Wohnräumen, der wird den „Combo“-Aufsatzkasten in der Raffstore-Variante (Combo RS) bevorzugen. Für die Anforderungen einer nachträglichen Wärmedämmung ist der Vorbaukasten „Combo RS V“ bestens geeignet: Raffstores lassen sich so schnell und einfach in das Dämmsystem integrieren, da sich der „Combo“ fast so leicht wie eine Dämmplatte montieren lässt. Reflexa bietet eine große Auswahl an Raffstorelamellen und Rollladenstäbe in einer breiten Farbpalette an. So lassen sich vielfältige Akzente bei der Fassadengestaltung setzen und zusätzlich die persönliche Note wirkungsvoll unterstreichen.
Schlagworte
#Dämmung #Reflexa

Quelle14.10.2015
HLC / Reflexa-Werke GmbH

get social
Mehr zum Thema Fenster



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial