Werbung
 

Praktische Lösungen für kleine Küchen

Kleine Küchen sind in Mietwohnungen keine Seltenheit. Doch selbst aus jenen kann man mit einem cleveren Ausbau einiges herausholen. Wichtig sind hier maßgeschneiderte Lösungen – und zwar nicht nur für die Küche selbst, sondern auch für ihren Besitzer. Vor allem in puncto Elektrogeräte sind hier anstelle von Standardlösungen kreative Ideen gefragt.
get social
Praktische Lösungen für kleine Küchen - Bild: Jupiterimages / Photos.com / Thinkstock
Praktische Lösungen für kleine Küchen - Bild: Jupiterimages / Photos.com / Thinkstock

  
Persönliche Gewohnheiten entscheidend


   

Neben den Küchengeräten, die tatsächlich kein Mensch benötigt, gibt es auch elektronische Küchenhelfer, welche zwar durchaus ihren Zweck erfüllen, aber dennoch nicht für jede Küche ein Muss sind. Gerade Besitzer von Wohnungen mit kleinen Küchen sollten sich daher überlegen, welche Geräte für sie unverzichtbar sind. Selten benötigte Küchengeräte sollten hingegen aus der Küche verbannt werden, zumal es mittlerweile Modelle gibt, die gleich mehrere Funktionen erfüllen. Jene praktischen Kombinationsgeräte schaffen nicht nur in winzigen Küchen den so dringend benötigten Platz, sondern sind auch für Singles die perfekte Lösung, da kleine Portionen in ihnen wesentlich energiesparender zubereitet werden können als in den entsprechenden größeren Versionen.

  

Platzsparende Kombigeräte: Die Varianten im Überblick

    


Wenn auch Sie derzeit Ihre Küche ausbauen, so finden Sie sämtliche der im Folgenden vorgestellten Geräte zum Beispiel auf der Otto Webseite in der Kategorie Haushalt und können diese dort gleich ganz bequem auf virtuellem Wege erstehen.

  • Portable Kochplatten: Diese Platten haben nicht nur den Vorteil, dass sie im Campingurlaub als Kochstelle genutzt werden können, sondern sie punkten zudem damit, dass sie in der Küche mehr Arbeitsfläche schaffen. Zumindest für Single-Haushalte ist eine Doppel-Induktionsherdplatte vollkommen ausreichend, welche je nach Modell auch eingebaut werden kann.
      
  • Kombi-Backöfen: Wir behaupteten in diesem Artikel, ohne einen Herd ginge es nicht. Dies ist aber nur die halbe Wahrheit, denn wer eine Kombination aus den genannten Herdplatten sowie einem Kombi-Backofen wählt, kann sämtliche Funktionen eines herkömmlichen Geräts nutzen. Ein solcher Ofen bietet gewohnte Einstellungen wie Ober- und Unterhitze sowie Umluft und kann dazu nicht nur backen, sondern auch grillen. Je nach Platzangebot und Haushaltsgröße können Sie hierbei zwischen Geräten mit Fassungsvermögen von 18 bis zu 40 Litern wählen.
     
  • Kombi-Mikrowelle: In vielen Fällen kann man jedoch auch ganz auf einen Backofen verzichten, zumal moderne Kombi-Mikrowellen mit ähnlichen Funktionen überzeugen. Sie tauen auf, erwärmen, grillen und können teils sogar ganze Brote backen. Ist eine Grillfunktion vorhanden, steht dem Genuss der geliebten Tiefkühlpizza oder aber der leckeren Sonntagsbrötchen auch künftig nichts entgegen.
      
  • Die Komplettlösung: Sucht man gar nach einer noch kompakteren Lösung, so wird man ebenfalls auf der Otto Webseite ein passendes Gerät finden. Die sogenannte Kleinküche vereint nämlich sämtliche Geräte in sich! Bei ihr handelt es sich um eine Mikrowelle mit Grillfunktion, welche an der Oberseite zusätzlich mit zwei Kochplatten ausgestattet ist.

 


Quelle24.10.2012
a.s.

get social
Mehr zum Thema Küche



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial