Werbung
 

Küchenrenovierung selbst gemacht

Hin und wieder ist es nötig die eigene Küche zu überarbeiten. Dies kann auftreten, wenn ein Umzug vollzogen wurde, oder die alte Küche gegen eine Neue ausgetauscht werden soll. Manchmal müssen auch Teile von Küchenzeilen abgenommen und ausgewechselt oder durch Erweiterungen wie Schränke oder Regale ergänzt werden.
get social
Küchenrenovierung selbst gemacht - Heimwerker Tipps. Foto: ALNO
Küchenrenovierung selbst gemacht - Heimwerker Tipps. Foto: ALNO

In diesem Fall ist es gut zu wissen, wie eine Küchenfront handwerklich gehandhabt werden sollte. Hierfür gibt es ein paar wertvolle Tipps, die ganz leicht in die Tat umzusetzen sind. Dazu ist kein Expertenwissen nötig, diese Tricks erleichtern jedoch den Ein-, Aus- oder Umbau der Küche um einiges.

Besonders kniffelig gestaltet sich das Einbauen von Küchenfronten. Sie werden benötigt um Geschirr in Schränke zu verstauen, aber auch um Haushaltsgeräte sicher zu halten. So finden sich heute in vielen Küchen Schränke, in denen Haushaltsgeräte wie Mikrowellen oder Backofen auf Augenhöhe angebracht sind. Dies ist besonders praktisch, erfordert aber beim Einbau eine präzise Handwerksarbeit.

Die Schränke können bereits vorgefertigt als Küchenfront gekauft werden. So dass der Backofen, welcher dort Platz finden soll auch stabil und fest angebracht werden kann. Zuerst muss der Schrank an die gewünschte Stelle montiert werden. Hierbei sollte beachtet werden, dass ein Backofen, auch wenn er in Augenhöhe sitzen soll, immer mit einem Starkstromkabelanschluss versehen werden muss. Der Anschluss sollte also nicht zu weit weg vom Schrank liegen. Ist der Schrank aufgebaut, sollte das Kabel für den Backofen durch den Schrank zur Wand geführt werden. Erst dann sollte der Schrank komplett an der Wand verschraubt werden.

Nun wird der Backofen in den aufgebauten Schrank geschoben. Damit die Anschlüsse nun korrekt angebracht werden können sollte er vorerst nicht komplett im Schrank verschwinden. Bevor der Backofen angeschlossen wird sollte überprüft werden, ob alle Sicherungen funktionstüchtig sind. Besonders wichtig ist zu wissen, dass elektrische Backöfen meist drei Stromkreise benötigen. Diese werden mit einzelnen Sicherungen voneinander getrennt. Praktischerweise werden heizende Haushaltsgeräte wie Herd oder Backofen nicht direkt neben dem Kühlschrank angebracht. Dies spart Energiekosten und schont damit den Geldbeutel. Um eventuell herabhängende Kabel stilvoll verschwinden zu lassen, bieten sich Sichtfronten an, welche unter oder neben den Schränken ganz einfach angebracht werden können. Sie werden mit Dübeln und Schrauben in der Wand fest montiert. Diese Abdeckungen verfügen meist über Abstände und lassen so eine gute Kabelführung dahinter zu. Diese Fronten sind in verschiedenen Designs und aus unterschiedlichen Materialien, und damit passend zur Küche, erhältlich.

Quelle16.11.2011
j.b.

get social
Mehr zum Thema Küche



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial