Neues Verfahren brennt Fotos auf Fliesen

Bäder mit Persönlichkeit - Der moderne Mensch verbringt heute mehr Zeit denn je im Bad. Der heimische Ort der Körperpflege wird mehr und mehr zum Wohn- und Wohlfühlraum. Ganz klar, dass das nüchternsterile Ambiente der klassischen Nasszelle endgültig von gestern ist.
get social
Foto: CERO-Keramik
Foto: CERO-Keramik
Das neue Bad umschmeichelt die Sinne, es ist warm, kreativ und vor allem individuell.

Die Auswahl an Fliesenfarben, -formen, -mustern und -motiven ist heute so groß wie nie zuvor. Wer sich dennoch nicht entscheiden kann, greift jetzt auf eine völlig neue Alternative zurück: eine Fotofliese, die man selbst gestalten kann.

Fotofliesen verleihen Badezimmern ein Höchstmaß an Persönlichkeit - schließlich ist der Designer gleichzeitig der Wohnungsinhaber.
 
Foto: CERO-Keramik
Foto: CERO-Keramik
Das Lieblingsfoto aus dem letzten Ski- oder Tauchurlaub, der romantische Sonnenuntergang am Strand, das erste Bild vom Baby oder gar das eigene Konterfei - alle gewünschten Motive lassen sich problemlos auf Keramik bannen.

So werden beim gemütlichen Bad in der Wanne Erinnerungen lebendig und Träume geweckt.
 
Foto: CERO-Keramik
Foto: CERO-Keramik
Auch Zeichnungen, Gemälde oder Schriftzüge finden mit der innovativen Brenntechnik den Weg auf die Badezimmerwand.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ob einzelne Fliesen unifarbene Wände auflockern oder ganze Fotoserien den Charakter des Raumes nachhaltig bestimmen sollen - das entscheidet allein der Kunde. Darüber hinaus lassen sich einzelne Fotos auch über mehrere Fliesen strecken. Große Fläche, große Wirkung.
 
Foto: CERO-Keramik
Foto: CERO-Keramik
Die individuellen Wandfliesen sind in sechs verschiedenen Größen erhältlich, von 15 x 15 cm bis maximal 30 x 40 cm.

Ganz wie im Fotolabor wählt der Kunde zwischen einer matten und einer glänzenden Oberfläche.

Die ausgewählten Motive können als Print oder als digitale Dateien zur Verfügung gestellt werden, wobei sich sämtliche gängigen Formate (jpg, tif, eps) umsetzen lassen.

Um die Fotos in gewohnter Qualität auf die Keramik brennen zu können, ist eine hohe Auflösung von 300 dpi erforderlich. Als Papierabzug sollten die Bilder in einer Ausgangsgröße zwischen 10 x 15 cm und 30 x 40 cm vorliegen.

Quelle25.01.2010
easyPR / CERO-Keramik

get social
Mehr zum Thema Badezimmer



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial