Werbung
 

Der Luxus zwischen Wanne und Fliesen

Intelligente Alternative zu Silikonfugen schützt vor Schimmel und Rissen: Jeder kennt das Problem von Silikonfugen am Dusch- und Badewannenrand: Schön und dicht sind sie nur für kurze Zeit. Es dauert nicht lange und sie werden unansehnlich schwarz, selbst mit aggressiven Putzmitteln sind sie dann nicht mehr zu reinigen.
get social
Foto: epr / bad & heizung / Bette
Die hochwertige Zarge lässt exklusive Wannendesigns noch eleganter aussehen.
Foto: epr / bad & heizung / Bette
Damit hat der Schimmelpilz endgültig Einzug ins Bad gehalten. Nun gibt es eine intelligente Alternative, mit der schimmelige und gerissene Silikonfugen der Vergangenheit angehören.

Die emaillierte „Bettezarge“ ermöglicht den Einbau von Bade- und Duschwannen der Firma Bette ganz ohne Silikon und bietet eine dauerhaft ästhetische, hygienische und pflegeleichte Lösung für jedes Bad – ob Neubau oder Renovierung. Die Zarge ist eine 35 Millimeter hohe Aufkantung des Wannenrandes und für fast jedes firmeneigene Wannenmodell optional erhältlich. Beim Einbau wird sie um zwölf Millimeter überfliest, wodurch exklusive Wannendesigns einen hochwertigen, eleganten und umlaufend emaillierten Wandabschluss erhalten, der nicht nur ästhetisch, hygienisch und pflegleicht, sondern auch absolut wasserdicht ist.
 
Foto: epr / bad & heizung / Bette
Die „Bettezarge“ ist in Kombination mit Dichtvlies und Entkopplungsband eine intelligente Alternative für Silikonfugen.  Foto: epr / bad & heizung / Bette
Denn die „Bettezarge“ ist zusätzlich mit einem Dichtvlies ausgestattet, das die zuverlässige Abdichtung zum Mauerwerk erleichtert. Das ist wichtig, da poröse Fugen auch Wasserschäden im Mauerwerk verursachen können, die sich nur aufwendig und kostspielig beheben lassen. Die intelligente Alternative zu Silikonfugen schützt also sowohl sicher vor eindringendem Wasser als auch vor kostenintensiven Wartungsarbeiten.
 
Foto: epr / bad & heizung / Bette
Das zusätzliche Dichtvlies schützt vor Wasserschäden im Mauerwerk und damit verbundenen kostspieligen Sanierungsarbeiten.  Foto: epr / bad & heizung / Bette
Die neuen schallentkoppelnden Anlagebänder sorgen darüber hinaus für eine Reduzierung der Nutzergeräusche. So bietet die „Bettezarge“ einen echten Mehrwert, der hohen Designanspruch und erstklassige Funktionalität nachhaltig miteinander verbindet. Die glasartige und robuste „Betteglasur“® entzieht zudem Bakterien den Nährboden und die edle Stahl/Emaille-Oberfläche deckt den sensiblen Bade- und Duschbereich fugenlos ab und ist leicht zu reinigen. Die bundesweit über 70 bad & heizung-Fachbetriebe, die zu diesem Thema beratend und ausführend zur Seite stehen, findet man online unter www.badundheizung.de.

Quelle06.02.2015
epr / bad & heizung / Bette

get social
Mehr zum Thema Badezimmer



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial