Werbung
 

Zugluft? Nein, danke!

Mechanischer Türschließer hilft dabei, Heizkosten zu reduzieren: Türen verschaffen uns Zugang zu Räumen oder verschließen diese vor uns und anderen – und das hat meistens einen Grund! Ob nun die Privatsphäre bewahrt oder Ruhestörung vermieden werden soll, Türen sorgen dafür, dass das Zusammenleben friedlicher vonstatten geht.
get social
Foto: epr / GetaDoor
Geschlossene Türen vermeiden nicht nur Zugluft und helfen auf diese Art, Energie zu sparen, sondern verringern auch Ruhestörung, Geruchsausbreitung und das Aufwirbeln von Hausstaub. Foto: epr / GetaDoor
Es sei denn, jemand vergisst, sie im entsprechenden Moment zu schließen und provoziert damit eine leidige Diskussion. Doch neben der Wahrung des Hausfriedens gibt es noch einen zweiten, wichtigen Aspekt, der für geschlossene Türen spricht: die Vermeidung von Zugluft. Denn gerade jetzt, wenn es draußen kalt ist, sollte die Wärme schon allein aus energetischen Gründen in den eigenen vier Wänden bleiben und nicht durch eine offene Tür hinausgeheizt werden.
 
Foto: epr / GetaDoor
Einfach auspacken, aufstecken und Energie sparen: Der mechanische Türschließer ist in wenigen Minuten einsatzbereit und offen stehende Türen sind passé. Foto: epr / GetaDoor
So einfach wie genial und effektiv präsentiert sich die Lösung aus dem Hause GetaDoor: Mots – der Mini-Oben-Tür-Schließer – garantiert geschlossene Türen und zugluftfreie Räume, ohne dass man selbst aktiv werden muss. Es handelt sich dabei um einen praktischen Energiesparhelfer, der sich innerhalb weniger Minuten auf alle gängigen Innentüren montieren lässt. Weder muss gebohrt noch geschraubt werden, der Mots wird einfach auf die obere Ecke des Türblatts gesteckt; Tür und Zarge bleiben unbeschädigt. Zu beachten ist lediglich, ob die Tür von links oder von rechts am Rahmen befestigt ist.
 
Foto: epr / GetaDoor
Mots ist eine Abkürzung für Mini-Oben-Tür-Schließer. Der praktische Alltagshelfer besteht aus einer Feder, einem Bügel, einer Rändelkappe, einem Aufsteckelement und einem Aufsatz für Stahlzargen. Foto: epr / GetaDoor
Das Goldstück der Konstruktion ist eine Feder, bei der es sich um eine Spezialanfertigung handelt, die in drei einstellbaren Spannstärken je nach gewählter Schließkraft für das automatische Anlehnen oder Schließen der Tür sorgt. Bei schwer gängigen Türen ist es hilfreich, etwas Öl auf die Bänder zu geben, damit die Mechanik greift. Zugluft und damit einhergehende erhöhte Heizkosten gehören somit der Vergangenheit an.

Neben dem finanziellen Aspekt bringen geschlossene Türen aber noch weitere Vorteile mit sich: Sie verringern die Ausbreitung von Gerüchen, senken den Geräuschpegel und wirbeln weniger Staub auf. Mots, der mechanische Türschließer von GetaDoor, ist in den Farben Weiß und Silber in Baumärkten erhältlich und kann ohne Vorkenntnisse von jedem selbst angebracht und jederzeit auch wieder abgenommen werden. Einfach auspacken, aufstecken und Energie sparen! 

Quelle17.03.2015
epr / GetaDoor

get social
Mehr zum Thema Türen



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial