Werbung
 

Keine Angst im Dunkeln

Wenn die Kinder Angst im Dunkeln haben, brauchen Vati und Mutti manchmal eine ganze Menge Geduld und Phantasie, um den Nachwuchs im Kinderzimmer mit Geschichten oder Spielen zu beruhigen und zum Einschlafen zu bewegen.
get social
Nie mehr Angst im Dunkeln: Mit Funktechnik ist der Lichtschalter für Kinder immer in Reichweite. Foto: djd/Heinrich Kopp
Nie mehr Angst im Dunkeln: Mit Funktechnik ist der Lichtschalter für Kinder immer in Reichweite. Foto: djd/Heinrich Kopp

Viele Kinder schlafen aber auch besser, wenn ein kleines Nachtlicht dafür sorgt, dass die Nacht nicht ganz so dunkel ist. Wenn die Kleinen dann aber doch mal ängstlich aus einem Albtraum erwachen und ganz dringend ins Elternschlafzimmer wollen, erscheint ihnen der Weg vom Bett zum Lichtschalter schon voller Gefahren - denn meist ist der Schalter für die Kleinen nicht in Griffweite.

Vorsicht Stolperfallen: Licht an!



Tatsächlich lauern im Dunkeln aber nicht nur imaginäre Monster, sondern ganz konkrete Gefahren. Liegengelassenes Spielzeug oder gar herumliegende Kabel werden ohne ausreichende Beleuchtung zur Stolperfalle. Rund ein Viertel der jährlich eine Million Unfälle mit Kindern passiert zu Hause, obwohl für die meisten Eltern die Sicherheit ihrer Kinder höchste Priorität hat. So weist die Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder e.V." (www.kindersicherheit.de) unter anderem darauf hin, dass es besonders zur Vermeidung von Stürzen - dem häufigsten Unfall zu Hause - generell wichtig ist, überall im Haus für ausreichendes Licht und Ordnung zu sorgen.

Funktechnik für sichere, kindgerechte Beleuchtung



Lichtschalter lassen sich mit Funktechnik, etwa dem System "Free Control" von Heinrich Kopp (www.free-control.com), überall dort anbringen, wo sie für Kinder gut erreichbar sind, also zum Beispiel in Griffweite direkt am Bettchen.

Doch auch wenn die Lichtschalter zu hoch für die Kleinen angebracht sind - wie häufig etwa in schönen Jugendstil-Altbauten oder an der Kellertreppe -, können sie dank der Funktechnik nach unten gesetzt werden.

Dazu müssen weder Kabelschächte geschlagen noch Löcher zur Befestigung oder für Unterputzdosen gebohrt werden. Ganz sicher werden nächtliche Wanderungen, wenn ein Sensor unter dem Bettchen das Licht automatisch einschaltet, sobald Junior oder Juniorin die Füßchen auf den Boden setzt.

Plug and Play:
Die Installation von Funktechnik zum Ein- und Ausschalten des Lichts, aber auch für die Steuerung von Haushaltsgeräten oder Rollladenantrieben ist für Laien ganz einfach. Empfänger werden direkt an der Zielanwendung installiert, also beispielsweise als Adapter in die Steckdose gesteckt oder in die Lampenfassung geschraubt. Mit einem Tastendruck auf den Sender sind die Empfangsgeräte dann einsatzbereit, und bei einer Senderreichweite von 150 Metern von so gut wie überall im Haus aus ansteuerbar

Quelle27.02.2008
djd / Heinrich Kopp

get social
Mehr zum Thema Sicherheit



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial