Werbung
 

Einbruchschutz - Gut behütet

Schutz und Sicherheit zählen zu den menschlichen Grundbedürfnissen, die in den eigenen vier Wänden ihre Entsprechung erfahren. Hier finden die meisten Menschen Zuflucht vor der Hektik, den Geschehnissen und Gefahren des Alltags. Doch immer wieder trüben polizeiliche Statistiken und Schlagzeilen über Haus- und Wohnungseinbrüche das Bild vom trauten und sicheren Heim.
get social
Doch es ist sinnvoll, unwillkommenen Eindringlingen den Zutritt ins Haus oder in die Wohnung so schwer wie möglich zu machen. Denn Studien belegen, dass sich Einbrecher maximal fünf Minuten Zeit nehmen, um in das auserwählte Objekt einzudringen. Benötigen sie länger, lassen sie meist von ihrem Vorhaben ab – zu groß ist das Risiko, Lärm zu machen und Aufsehen zu erregen.

Ruhig schlafen kann, wer über Rollläden an den Fenstern verfügt. Vorbaurollläden von Roma sind mit einem zusätzlichen Sicherheitspaket erhältlich. Besonders starke Profile aus Aluminium mit einem speziellen Hartschaumkern machen den Einbrechern das Leben noch schwerer. Sie lassen sich nicht verbiegen und können so nicht herausgerissen werden - Foto: Roma GmbH
Foto: Roma GmbH
Der bevorzugte Weg ins Haus führt dabei nicht zwangsläufig über die Türe. Immer öfter verschaffen sich Diebe einen Eintritt durch das Fenster. Bereits herunter gelassene Rollläden sind daher effektiv und schrecken ab. In Kombination mit einem zusätzlichen Sicherheitspaket, wie es der Rollladenspezialist Roma anbietet, stellen sie ein fast unüberwindliches Hindernis dar. Hauptbestandteil des Paketes ist der Rollladenpanzer "Alumino", dessen Profile aus doppelwandigem, ausgeschäumtem Aluminium bestehen. Der Vorteil: Während Kunststoffrollläden schon mit einem einfachen Teppichmesser zerschnitten werden können, bieten Aluminiumprofile mehr Widerstand. Dank ihres Materials sind sie besonders stabil und lassen sich kaum verbiegen. Noch mehr Sicherheit bieten die Premiumprofile des Herstellers: "Alumino protect" verfügt über eine ganz spezielle Hartschäumung und lässt sich nahezu gar nicht mehr verformen.

Weitere einbruchhemmende Komponenten des Roma-Sicherheitspakets sind die besonders steifen Anfangs- und Endstäbe, die aus stranggepresstem Aluminium bestehen. Sie verhindern das Aufstemmen und Hochschieben des Rollladens mit herkömmlichen Hebelwerkzeugen. Verstärkte Führungsschienen sorgen dafür, dass der Rollladen nicht aus der Führung gerissen werden kann. Und auch das Herausheben des Rollladenkastens ist auf Grund einer speziellen Sicherung nicht möglich.

Natürlich: Rollläden schrecken nur dann Eindringlinge ab, wenn sie herunter gelassen sind. Deshalb empfiehlt es sich, diese zu motorisieren. Ausgestattet mit einer Zeitschaltuhr sind diese individuell programmierbar. So ist verlässlich gewährleistet, dass das Herunterfahren des Einbruchschutzes nicht vergessen werden kann. Zusätzlich ist es möglich, unregelmäßige Schließ- und Öffnungszeiten zu wählen, damit das Haus auch dann bewohnt wirkt, wenn die Familie verreist ist. Denn gerade in der Urlaubszeit haben Diebe Hochkonjunktur. Die Vorbaurollläden von Roma mit Sicherheitspaket helfen aber nicht nur dabei, Einbrecher von ihrem kriminellen Vorhaben abzubringen und die Hausbewohner sowie ihr Eigentum zu schützen. Sie sehen in ihrem formschönen und farbenfrohen Design auch noch gut aus – und das zu einem erschwinglichen Preis.

Quelle15.06.2005
Roma GmbH / bau-pr.de

get social
Mehr zum Thema Sicherheit



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial