Werbung
 

Abwasserentsorgung leicht gemacht

Auf dem stillen Örtchen möchte man sich wohl fühlen – und dazu trägt ein entsprechendes Ambiente bei. Angefangen bei der Einrichtung bis hin zur komfortablen Funktionalität, sollten alle Elemente aufeinander abgestimmt sein.
get social
Die superschlanke Kleinhebeanlage kann an jeder Vorwand montiert werden. Trotz ihrer unscheinbaren Größe weist sie ausreichend Kraft auf, um Abwasser bis zu vier Meter hoch oder 40 Meter weit zu transportieren. (Foto: epr / Sanibroy
Die superschlanke Kleinhebeanlage kann an jeder Vorwand montiert werden. Trotz ihrer unscheinbaren Größe weist sie ausreichend Kraft auf, um Abwasser bis zu vier Meter hoch oder 40 Meter weit zu transportieren. Foto: epr / Sanibroy

In Badezimmern kennt sich das Unternehmen SFA Sanibroy bestens aus und hat neben kompakten WCs, Duschtassen und Pumpen auch Hebeanlagen im Angebot. Die superschlanke Hebeanlage Sanipack weist beispielsweise eine Tiefe von nur zwölf Zentimetern auf und eignet sich daher speziell für Vorwand-Montagesysteme. Ob links oder rechts – sie findet ihren Platz innerhalb des Systems neben dem Hänge-WC und ist somit immer gut zugänglich. Das erleichtert nicht nur die Installation, sondern auch die Wartungsarbeiten.

Sanipack ist aufgrund ihrer Größe zwar unscheinbar, bringt aber trotzdem viel Power mit sich. Neben der Abwasserleitung des WCs können auch Dusche und Waschtisch oder Bidet mit angeschlossen werden. Dabei reicht die Kraft für eine Höhe von bis zu vier Metern oder eine Länge von bis zu 40 Metern. Das Unternehmen Sanibroy bietet damit eine Lösung ganz getreu dem Motto: „Bad und Klo – egal wo!“

Über SANYBROY: Mitte der 50er Jahre, des letzten Jahrhunderts, entwickelte der noch heute aktiv im Unternehmen tätige Firmeninhaber der SFA Group, Claude Perdriel, die Kleinhebeanlage.

In der Nachkriegszeit erlebte die Stadt Paris einen Zuwanderungsboom und bezahlbarer Wohnraum wurde knapp. Es gab zwar großflächige Feudalwohnungen, diese verfügten aber im besten Fall nur über ein Badezimmer, bzw. eine Gemeinschaftstoilette.

Dank der Erfindung von Claude Perdriel konnten aus einer großen Wohnung mehrere kleine Wohneinheiten gebildet werden. Die Installation eines Bades war mit einem „SANIBROY“ nun kein Problem mehr.

Bad und Klo – egal wo!

Die Idee und die Produkte bewährten sich so gut, dass in kürzester Zeit in vielen europäischen Ländern eigenständige Vertriebsniederlassungen gegründet wurden. Heute ist die SFA Group weltweit aufgestellt. USA, Kanada, Australien und Asien sind neben Europa wichtige Absatzmärkte.
SFA hat seine Produktpalette im Laufe der Zeit sinnvoll erweitert. Neben den Kleinhebeanlagen werden in Frankreich auch Zubehörteile für Großkläranlagen produziert und entwickelt.

Ebenso gehört eine eigene Fabrik für Acrylwannen und Whirlpools in das Portfolio und eine Produktionsstätte für Duschabtrennungen und Duschkabinen.

Im Laufe der Zeit wurden auch Aktivitäten über die Grenzen der Sanitär Welt hinaus unternommen. So gehört heute neben dem populären französischen Wochenmagazin „Le Nouvel Observateur“ auch die Fertigung von Zubehörteilen für verschiedene Industriezweige zur Unternehmensgruppe.

Quelle21.04.2013
SANIBROY GmbH

get social
Mehr zum Thema Sanitär



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial