Werbung
 

Licht an per Smartphone

Cleverer Funkstandard macht Haussteuerung mobil: Vom Frühstückstisch aus die Rollläden im ganzen Haus herauffahren, die Beleuchtung im Garten aus- und im Kinderzimmer einschalten – ganz bequem über das Smartphone.
get social
Foto: epr / Jung.de
Wenn das Zuhause mit dem neuen Funk-Standard eNet ausgerüstet ist, gelingt die Steuerung von Licht, Verschattung und ganzen Wohlfühlszenen einfach und komfortabel über das Smartphone. Foto: epr / Jung.de
Wenn das eigene Zuhause mit dem neuen Funk-Standard eNet ausgerüstet ist, zeigt sich die Steuerung von Licht, Verschattung und ganzen Wohlfühlszenen tatsächlich so einfach und komfortabel.

Um die moderne Funktechnik mobil überall im eigenen WLAN-Bereich nutzen zu können, bietet das Unternehmen Jung mit eNet App und IP-Gateway die ideale Lösung. Bis zu fünf Smartphones parallel können mit dem Gateway verbunden werden – das reicht sicher für die ganze Familie. Nun noch die kostenlose eNet App für iOS oder Android im entsprechenden App-Store herunterladen und los geht es mit der funkvernetzten Haussteuerung per Handy.
 
Foto: epr / Jung.de
Mit dem IP-Gateway und einer App wird die Jung Funktechnik eNet mobil. Per Touch wird die gewünschte Funktion aktiviert und los geht es mit der funkvernetzten Haussteuerung via Handy. Foto: epr / Jung.de
Bei der einfachen Bedienung hilft die logisch aufgebaute, grafische Benutzeroberfläche. Nach Räumen und Funktionen strukturiert, aktiviert der Anwender einfach per Touch die gewünschte Option. Aussagekräftige Icons unterstützen dabei. Wählt der Bewohner über das entsprechende Symbol einen Raum im Haus aus, werden ihm direkt alle zugehörigen Funktionen und Szenen angezeigt. Dann heißt es zum Beispiel: „Küche“ auswählen, „Rollläden Balkon herauffahren“ sowie „Lichtszene Frühstück“ antippen und entspannt in den Tag starten. Ganz einfach.

Praktisch außerdem beim Thema Modernisierung und Nachrüstung: Wer schon eine Jung Funk-Management-Anlage bei sich im Haus installiert hat, kann die Vorteile von eNet natürlich auch für sich nutzen. In Kombinationen mit einem weiteren Gateway besteht nämlich die Möglichkeit, seine bestehende Funk-Anlage einfach zu „upgraden“. Unterstützung dabei sowie bei der gesamten Planung und Installation des eNet Funksystems bietet der Elektrofachmann.

Quelle19.03.2015
epr / Jung

get social
Mehr zum Thema Elektro



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial