Maximaler Komfort auf minimalem Platz

Tiny Häuser stellen ein modernes und flexibles Wohnkonzept dar, das sich seit einiger Zeit auch hierzulande immer größerer Beliebtheit erfreut. Die kleinen, aber feinen Bauten symbolisieren Individualität, Mobilität und Unabhängigkeit.
get social
Das Tiny House in Schwäbisch Hall zeichnet sich durch seine besonders nachhaltige Bauweise aus
Nachhaltige Bauweise: Geringer Materialeinsatz, langlebige und natürliche Baustoffe sowie aktives Energiemanagement. Foto: Zehnder Group Deutschland
Wohnen ist längst zu einem zentralen Politikum der heutigen Zeit geworden. Speziell in Ballungsräumen wachsen Mietpreise seit Jahren scheinbar unaufhaltsam an, Tendenz: steigend. Zudem mangelt es oft an verfügbarem Baugrund für neue Häuser. Die aktuelle Diskussion um ein Verbot von Einfamilienhäusern hat die Debatte zusätzlich befeuert. Es müssen also dringend praktikable Lösungen her, um das menschliche Grundbedürfnis nach einem bezahlbaren und möglichst komfortablen Dach über dem Kopf auch in Zukunft befriedigen zu können. Dafür ist ein Denken „outside the box“ gefragt.
 
Klein, schlau und nachhaltig – das Tiny House in Schwäbisch Hall
Das Tiny House in Schwäbisch Hall überzeugt durch kompakte Bauweise, vernetzte Technik und reduzierten Energiebedarf. Damit wird das Haus allen Ansprüchen an modernes Wohnen gerecht. Foto: Zehnder Group Deutschland
Ein relativ neuer Ansatz, der sich diesem akuten Problem annimmt und dabei gleichzeitig urbanes Leben neu interpretiert, liegt im Konzept der sogenannten Tiny Houses. Dabei handelt es sich um „winzige“ (engl. tiny) aber autarke und hochwertige Häuser mit einer Grundfläche, die von Zimmergröße bis hin zu der einer kleinen Wohnung reichen kann. Die „Häuschen“ benötigen entsprechend wenig Platz und finden diesen etwa in Gärten, Freiflächen und selbst kleinsten Baulücken. Die zentralen Ideale hinter dem Trend liegen darin, weniger Ressourcen zu verbrauchen und damit umweltverträglicher zu leben, aber zugleich auch unabhängig und mobil zu sein.
 
Frische Luft auf kleinstem Raum – auch im Küchenbereich
Im kombinierten Küchen- und Wohnzimmerbereich befindet sich jeweils eines der je zwei Ventile für Zu- und Abluft. So werden Kochgerüche schnell und diskret abgeführt. Foto: Zehnder Group Deutschland
Eines der modernsten und nachhaltigsten „Mikrohäuser“ steht im Nordosten von Baden-Württemberg, im beschaulichen Schwäbisch Hall. Auf 25 m2 finden Wohn- und Schlafbereich, sowie Küche und Bad Platz, hinzu kommt ein 22 m2 großer Garten inklusive Hochbeet mit 700 Liter Fassungsvermögen. Entworfen und hergestellt von den beiden Berliner Architekten Andreas Rauch und Simon Becker und ihrer Firma Cabin One, zeichnet sich das Tiny House durch seine besonders nachhaltige Bauweise aus. Dazu zählen neben dem sehr geringen Materialeinsatz und der Verwendung von langlebigen und natürlichen Baustoffen wie beispielsweise Holz auch das aktive Energiemanagement und der energiesparende Einsatz der Smart Home Elemente. 
 
Von außen ist Zehnder ComfoAir 70 nahezu unsichtbar
Zehnder ComfoAir 70 ist auf der Außenseite nahezu unsichtbar. Lediglich eine witterungsbeständige Außenwandhaube in ästhetischer Edelstahloptik lässt erkennen, dass hier eine smarte Haustechnik für komfortables Raumklima sorgt. Foto: Zehnder Group Deutschland
Eine zentrale (Tiny-)Haustechnik in Schwäbisch Hall, die sowohl smart und nachhaltig als auch gesundheitsförderlich ist, stellt die komfortable Wohnraumlüftung dar. Wegen des limitierten Raumvolumens entschied man sich für ein dezentrales Komfort-Lüftungsgerät mit Zweitraumanschluss. Zehnder ComfoAir 70 ist unsichtbar in der mit allerhand Technik gefüllten Steuerungszentrale unterhalb des Schlafbereichs untergebracht. Von dort versorgt es das Tiny House über zwei Luftauslässe an der Treppe zum Schlafplatz und im Wohnzimmer hygienisch mit Frischluft. Im Bad sowie im Küchenbereich wird die verbrauchte Luft abtransportiert und durch den Enthalpietauscher nach draußen geleitet. Die Fenster können dabei stets geschlossen bleiben.
 
Dezentrales Komfort-Lüftungsgerät Zehnder ComfoAir 70
Das dezentrale Komfort-Lüftungsgerät Zehnder ComfoAir 70 transportiert verbrauchte Luft, wie hier im Badezimmer, ab und leitet reine Luft ein. So entsteht ein gesunder und hygienischer Luftwechsel im Tiny House. Foto: Zehnder Group Deutschland
Der groß dimensionierte Enthalpietauscher im dezentralen Komfort-Lüftungsgerät ermöglicht eine Wärmerückgewinnung von bis zu 90 % und kann zudem bis zu 84 % der in der Abluft enthaltenen Feuchte „retten“ und hygienisch auf die Zuluft übertragen. Der hohe Grad an Wärmerückgewinnung, gepaart mit der hochwertigen Dämmung aus Glasfaserverbundstoff und Faserzementplatten sowie der energiesparenden Smart Home Technik, senkt den Wärmebedarf des Hauses auf ein Minimum.
 
Elektro-Heizkörper sorgt für wohlige Wärme ohne vorheriges Aufwärmen
Im Bad unterstützt der Elektro-Heizkörper Zehnder Toga die hausinterne Fußbodenheizung. Foto: Zehnder Group Deutschland
Zehnder ComfoAir 70 trägt zur Langlebigkeit der kleinen Immobilie bei, da es überschüssige Feuchtigkeit schnell und zuverlässig aus den Räumen leitet und damit nicht nur für angenehmes Raumklima sorgt, sondern Schimmelbildung aktiv verhindert. Außerdem werden ungewollte Fremdpartikel wie Sporen, Pollen und Sand vorzeitig aus der Außenluft herausgefiltert – so können selbst Allergiker entspannt durchatmen. Den regelmäßig nötigen Austausch der Filter, genauso wie die Reinigung des Enthalpietauschers, erledigen die Bewohner ganz einfach selbst. Dank hochwertiger Radialventilatoren und guter Dämmung verfügt das Komfort-Lüftungsgerät darüber hinaus auch über exzellente Schallschutzwerte.

Mit gerade einmal 33 m2 Stellfläche und einem gesunden Wohnklima findet das smarte Tiny House von Schwäbisch Hall selbst an dicht bebauten Orten seinen Platz und kann so hoffentlich zu einer entspannteren Wohnungssituation in Deutschland beitragen.

Quelle06.06.2022
Zehnder Group Deutschland GmbH

get social
Mehr zum Thema Lüftung



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel