Werbung
 

Klima-Auge spürt Wärmequellen auf

Im Sommer kühl, im Winter warm: Die Suche nach dem optimalen Raumklima beschäftigt Forscher in aller Welt. Jetzt ist Mitsubishi Electric ein weiterer Durchbruch gelungen. Zum ersten Mal gibt es ein Inverter-Wandgerät mit einer Art Klima-Auge - dem so genannten I-See-Sensor. Eine Weltneuheit.
get social
Foto: Mitsubishi Electric

Foto: Mitsubishi Electric

Der Sensor überwacht das Raumklima und steuert die kühle Luft zuerst dorthin, wo es am wärmsten ist. Das hat den Vorteil, dass die Raumtemperatur noch schneller und noch gleichmäßiger abgekühlt wird. Für die Steuerung der Luft stehen fünf verschiedene Luftausblaswinkel zur Verfügung. Das neue Inverter-Wandgerät Deluxe Design gibt es in zwei Leistungsklassen: mit 2,5 kW und 3,5 kW Kälteleistung. Die gleiche Technik ist auch in Truhenform erhältlich - ohne I-See-Technologie, dafür aber in ganz kompakter Ausführung. Die Bedienung der Klimageräte ist einfach. Der Wechsel zwischen Heiz- und Kühlmodus läuft automatisch ab, für alle anderen individuellen Einstellungen steht eine Infrarot-Fernbedienung mit Fuzzy-Logik-Steuerung zur Verfügung. Über leicht verständliche Symbole lassen sich Temperatur, Lüfterstufe und Betriebsmodus anwenderfreundlich einstellen. In der Nacht kann das Gerät in einen Flüsterbetrieb versetzt werden. Dann beträgt der Geräuschpegel nur noch 21 Dezibel und ist kaum noch wahrnehmbar. Nur die Klimatisierung ist natürlich noch zu spüren.

Foto: Mitsubishi Electric

Foto: Mitsubishi Electric

Temperaturschwankungen der ausgeblasenen Luft werden durch die Inverter-Technik auf ein Minimum reduziert. Das sorgt nicht nur für angenehme Klimaverhältnisse, sondern reduziert auch die Betriebskosten. Als Kältemittel wird R410A eingesetzt, mit dem die Außengeräte werkseitig vorgefüllt sind.

Der integrierte Plasma-Duo-Filter filtert Staub und Gerüche. Alle gesundheitstechnischen Anordnungen an die Raumluft werden erfüllt. Das Hygieneinstitut Gelsenkirchen hat darüber hinaus die einfache Reinigung von Luftfilter, Wärmetauscher und Ventilatoren bestätigt. Das neue Inverter-Wandgerät lässt sich mit minimalem Aufwand installieren und ist später problemlos erweiterbar - im Büro, im Geschäft und zu Hause.


get social
Mehr zum Thema Lüftung



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial