Werbung
 

Speicherfeuer verströmt wohlige Wärme

Wenn es draußen frostig ist, freut sich der Mensch auf seine warme Wohnung. Noch gemütlicher sind kalte Winterabende, wenn in der guten Stube ein richtiges Feuer prasselt. Lodernde Flammen und glimmende Glut tauchen jeden Raum in ein schönes Licht.
get social
Und schaffen eine Atmosphäre, die uns auf unvergleichliche Weise in ihren Bann zieht. Ob modern oder rustikal – attraktive Feuerstätten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Neben dem offenen Kamin ist der Kaminofen sehr gefragt. Er verbindet den Reiz des sichtbaren Feuers mit dem Komfort und der Sicherheit eines geschlossenen Ofens. Weit mehr als pure Lagerfeuerromantik hat auch „Geo“ zu bieten, ein ebenso schlanker wie eleganter Kaminofen der Marke attika. 350 Kilogramm Speckstein speichern die Hitze des Feuers und geben die Energie in Form von Strahlungswärme über einen Zeitraum von bis zu 18 Stunden langsam an die Umgebung ab. Die Wärmestrahlung durchdringt die Luft, ohne diese stark zu erhitzen und auszutrocknen. Sie wärmt Menschen und Gegenstände und sorgt für ein behagliches Raumklima.

Neueste Brenntechnologie

„Geo“ kombiniert edles Design und hochwertige Technik. Der Kaminofen ist 1,60 Meter hoch und besteht auf drei Seiten aus fein geschliffenem Speckstein. Auf der vierten, aus Stahl gefertigten Seite sind die Beschickungstür, der Luftregler und die Verbindungselemente untergebracht. Der mit neuester Brenntechnologie ausgerüstete Feuerraum kontrolliert die effektive Energieausbeute und die umweltgerechte Verbrennung des Heizmaterials. Durch ein Fenster mit Keramikglasscheibe ist die Flamme immer gut zu sehen. Eine spezielle Scheibenspülung sorgt dafür, dass das Glas stets sauber und rußfrei ist. Darüber hinaus ist „Geo“ mit einem luftgekühlten Türgriff ausgestattet, der sich jederzeit mit bloßer Hand anfassen lässt. Ein Schieber mit klarer Symbolik reguliert die Luftzufuhr. Die komplexen Brennphasen können optimal ablaufen. Serienmäßig verfügt „Geo“ über das sogenannte Air+-System, das dem Verbrennungsprozess kontrolliert Außenluft zuführt. Der Kaminofen eignet sich dadurch auch für den Einsatz in Niedrigenergie-Häusern.

Quelle18.04.2005
Attika / easy PR

get social
Mehr zum Thema Heizung



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial