Öl-Brennwerttechnik hilft beim Sparen

Hohe Energiepreise drücken auf das Heizkostenbudget. Wie kann man dieser Preisentwicklung auf lange Sicht begegnen? "Am besten durch verantwortungsvollen Umgang mit Energie und mithilfe effizienter Heiztechnik", erklärt das Institut für wirtschaftliche Oelheizung (IWO). "Ein technisch veralteter Heizkessel sollte so schnell wie möglich gegen ein sparsames Öl-Brennwertgerät ausgetauscht werden, das die eingesetzte Energie nahezu vollständig in Wärme umsetzt", empfiehlt IWO.
get social
"Die Anschaffung sparsamer Öl-Brennwerttechnik erfordert zwar zunächst einen finanziellen Aufwand, ist aber eine Zukunftsinvestition, die sich in einem überschaubaren Zeitraum rechnet", erklärt IWO-Geschäftsführer Professor Christian Küchen anhand einer Beispielrechnung.

Foto: Institut für wirschaftliche Oelheizung e.V. (IWO)

Foto: Institut für wirschaftliche Oelheizung e.V. (IWO)

Bei einem derzeitigen Jahresverbrauch von 5000 Litern können durch den Einsatz des neuen Öl-Brennwertkessels rund 30 Prozent eingespart werden, also rund 1500 Liter pro Jahr. Bei einem Heizölpreis von 60 Cent je Liter entspricht dies einer Ersparnis von jährlich 900 Euro. "Damit würde sich eine solche Investition, die den Ersatz eines alten Standardkessels durch ein modernes Öl-Brennwertgerät, einen neuen Warmwasserspeicher und die Anpassung des Abgassystems beinhaltet, in etwa neun Jahren amortisieren", erklärt Küchen. Bei steigenden Energiepreisen würde sich diese Amortisationszeit verringern, bei sinkenden Energiepreisen entsprechend verlängern. Noch nicht berücksichtigt sei bei dieser Rechnung der geringere Wartungsaufwand des neuen Ölbrennwertkessels sowie der entfallende Reparaturaufwand, der beim alten Heizkessel erfahrungsgemäß nötig wäre. Insofern werde die Amortisationszeit der sparsamen Öl-Brennwertanlage weiter verkürzt, so Küchen.

Wie hoch der Modernisierungsbedarf in deutschen Heizungskellern ist, verdeutlicht die jüngste Erhebung des Schornsteinfegerhandwerks. 2004 wurden in der Bundesrepublik rund 1,2 Millionen Ölheizungen und fast 800.000 Gasheizungen gezählt, die vor 1983 installiert worden sind. Diese Heizkessel strapazieren Umwelt, Klima und Haushaltskasse ihrer Besitzer weit mehr als nötig. Deshalb sollten sie dringend gegen moderne Heizgeräte ausgetauscht werden.


get social
Mehr zum Thema Heizung



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial