Werbung
 

Aus kurz mach lang: Eine Leiter für alle Fälle

Die richtige Leiter zu finden, ist nicht leicht ... Denn die Anforderungen variieren. Passt sie problemlos ins Auto hinein, ist sie zu kurz, wenn man hoch hinaus will. Ist sie für Arbeiten in luftiger Höhe geeignet, machen kleine Aufzüge, enge Treppenhäuser oder schmale Korridore beim Transportieren Probleme. Wie also muss die ideale Leiter beschaffen sein? Ganz genau: Mal kurz und mal lang, kompakt, leicht zu tragen, einfach aufzustellen und standfest beim Klettern.
get social
Foto: Telesteps

Foto: Telesteps

Ein solches Patentrezept hat die schwedische Telesteps entwickelt. Mit innovativer Teleskoptechnologie kann die Leiter Sprosse für Sprosse von kurzen 78 Zentimetern auf lange 3,30 Meter ausgezogen werden.
Sie hat also immer die optimale Reichweite - egal, ob man anstreichen oder Äpfel pflücken will.

Ist die Arbeit getan, schrumpft die Leiter wieder auf handliche Größe zusammen und lässt sich in jedem Kofferraum verstauen.


Foto: Telesteps

Foto: Telesteps

Auch in Keller und Garage kann sie platzsparend aufbewahrt werden. Aus eloxiertem Aluminium gefertigt, bringt die Leiter nur 10 Kilogramm auf die Waage. Doch trotz ihres leichten Gewichts ist sie äußerst stabil. Nach EN131 geprüft, entspricht die Teleskopleiter den europäischen Sicherheitsnormen. 90 Millimeter tiefe, geriffelte Stufen sorgen für eine wirkungsvolle Verteilung der Körperlast auf die Fußsohlen, eine bequeme, ergonomisch korrekte Arbeitshaltung und einen allzeit sicheren Stand. Wer oft und lange auf Leitern arbeitet, weiß diese Eigenschaften zu schätzen.

Foto: Telesteps

Foto: Telesteps

Noch sicherer, komfortabler und vielseitiger werden Teleskopleitern durch ihr praktisches Zubehör: Fest auf dem Boden haftet der mit einem kräftigen Gummigleitschutz ausgerüstete Sicherheitsfuß.

Selbst auf nassen und glatten Untergründen rutscht die Leiter nicht weg. Für guten Halt auf Eis und Schnee kann der Fuß zusätzlich mit einer gezackten Erdspitze versehen werden, die wie ein Spike in die Erde gebohrt wird. Ersatzteile wie Endkappen und Leiterfüße lassen sich ohne Werkzeug im Handumdrehen austauschen.

Alternativ gibt es die Steighilfe auch als teleskopische Stehleiter mit vier und sechs Sprossen zu kaufen. Wie das Basismodell funktioniert sie nach dem "Ziehharmonika-Prinzip". Auf die volle Länge ausgezogen, müssen die beiden Leiterschenkel nur auseinandergeklappt und sicher arretiert werden.

Quelle11.10.2005
easy PR / Telesteps

get social
Mehr zum Thema Werkzeug



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial