Werbung
 

Energetisch sanieren

Es wird langsam richtig kalt in Deutschland. Umso wichtiger ist es, dass man in den eigenen vier Wänden warme Füße behält. Vom 17. bis 25. November findet in Stuttgart die Messe „Familie & Heim“ statt. Dort kann man sich über die energiesparende Sanierung von Wohnungen und dem Haus beraten lassen. Mit der richtigen Dämmung und effizienten Materialien kann man sehr viel Geld sparen, denn Energie wird wohl in den nächsten Jahren immer kostspieliger werden.
get social
Haus und Wohnung für die nächsten Jahre energetisch sanieren – Foto: Martin Pettitt / fllickr.com
Haus und Wohnung für die nächsten Jahre energetisch sanieren – Foto: Martin Pettitt / fllickr.com

Sich über die energetische Sanierung beraten lassen



Ob man Besitzer eines Eigenheims ist, Immobilien besitzt oder eine Eigentumswohnung hat: Jeder möchte Geld sparen und sich rüsten. Die Energiewende wälzt viele Umlagen an den Endverbraucher ab, wenn man sich gut ausstattet und vor allem das nötige Wissen hat, hat man anderen schon etwas voraus.

Wer eine Beratung benötigt, kann sich diese beim Treffpunkt Energieberatung auf der Stuttgarter Messe „Familie & Heim“ holen. Dort erhält man alle nötigen Informationen zur energetischen Sanierung von Haus und Wohnung.
Oft weiß man gar nicht, wo man anfangen soll: Sind die Fenster auf dem neusten Stand und dämmen sie gut? Sollte ich in eine neue Heizungsanlage investieren? Am Anfang der Sanierung von Haus oder Wohnung stehen viele Fragen. Deshalb bietet die Sonderschau „Treffpunkt Energieberatung“ im Rahmen der Messe Familie & Heim in Halle 4, Stand 4B71, Haus- und Wohnungsbesitzern erste Orientierungshilfen, um sich in den zahllosen Gesetzen und Verordnungen zurecht zu finden. Auf der Beratungsmesse werden Energieberater aus der Region alle Fragen der Messebesucher beantworten. Das Landesprogramm „Zukunft Altbau“ des Umweltministeriums bietet diese unverbindliche Beratung für die energetische Sanierung kostenlos an.

Dabei wird man als Hausbesitzer auch Antworten auf die Fragen nach Fördermittel und Zuschüsse bekommen.

In die Zukunft investieren: Energie und Geld sparen



Hausbauer und Wohnungsbesitzer sollten sich den Vortrag am 22. November um 15.30 Uhr anhören: „Energetische Sanierung mit Sinn und Verstand“. „Geht es um Energiesparmaßnahmen, müssen sich Immobilienbesitzer nicht nur durch eine Fülle an Vorschriften kämpfen. Sie müssen auch aus der Menge der Tipps, Empfehlungen und Meinungen die richtigen und vernünftigen rausfinden“, erklärt Claudia Rist, die Leiterin von Zukunft Altbau, dem firmenunabhängigen Programm des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. „Wir bieten kostenfrei kompetente Erstberatungen und, beispielsweise mit unserem Leitfaden ‚Erfolgreich sanieren in zehn Schritten‘, auch schnelle und konkrete Hilfestellung bei diesem komplexen Thema an.“

Der Stuttgarter Messeherbst hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten kosten inklusive VVS-Kombiticket 12 Euro, ermäßigt 9 Euro. Wer gerade dabei ist das eigene Haus zu planen, denkt noch lange nicht an die Sanierung. Möchte man von Anfang an Wert auf eine energiesparende Bauweise legen, kann man sich zum Beispiel über das Plus-Energie-Haus informieren, das vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung entwickelt wurde. Wer wegen den steigenden Heizkosten im kommenden Jahr seine Fenster austauschen möchte um eine bessere Wärmedämmung zu erreichen, kann auf www.fensterhandel.de maßgerechte Fenster anfertigen lassen. Aber sicher gibt es auch auf der Stuttgarter Messe den ein oder anderen Tipp von den Experten.

Quelle27.10.2012
e.r.

get social
Mehr zum Thema Modernisierung



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial