Werbung
 

Schimmelfreies Wohnen

Nirgendwo mehr als im eigenen Zuhause sollte man sich ausnahmslos wohlfühlen. Wenn man aber schon beim Öffnen der Eingangstür von einem muffigen Geruch begrüßt wird, dann ist es schnell vorbei mit der Vorfreude auf den gemütlichen Feierabend oder das wohlverdiente Wochenende.
get social
Schimmel ade: Die bauphysikalisch wirkende, innovative Mikroporenbeschichtung hält Wände aller Art dauerhaft trocken und schimmelfrei. Foto: epr / Firma Steier
Schimmel ade: Die bauphysikalisch wirkende, innovative Mikroporenbeschichtung hält Wände aller Art dauerhaft trocken und schimmelfrei. Foto: epr / Firma Steier

Grund dafür kann unzureichendes Lüften sein, was nicht weiter schlimm ist. Handelt es sich aber um Schimmelbefall, ist die eigene Gesundheit in Gefahr und es muss schnell gehandelt werden.

Als Zeichen und Folge feuchter Wände lauert der Pilz fast überall und ist schwer wieder loszuwerden. Herkömmliche Sprays entfernen ihn nur kurzfristig. Man sollte jedoch nicht nur die Symptome beseitigen, sondern das Übel bei der Wurzel packen, wie der Feuchteschutz Hygrosan der Firma Steier. Die bauphysikalisch wirkende, innovative Mikroporenbeschichtung hält Wände aller Art dauerhaft trocken und schimmelfrei. Bei dieser Sanierung wird auf Gift und gefährliche Lösungsmittel völlig verzichtet. Es wird eine Dampfsperre ausgebildet, die der Feuchtigkeit den Weg in die Wand verwehrt. So trocknen befallene Wände auf natürlichem Wege immer mehr aus. In Wohnräumen, Küchen, Bädern, Kellern oder Büros mit dauerhaft trockenen Wänden wird permanent ein gesundes Raumklima erzeugt und dem Schimmel so die Existenzgrundlage entzogen.

Der Feuchteschutz verhindert nachhaltig eine Neubildung von Schimmel – ganz ohne Gift und gefährliche Lösungsmittel. Foto: epr / Firma Steier
Der Feuchteschutz verhindert nachhaltig eine Neubildung von Schimmel – ganz ohne Gift und gefährliche Lösungsmittel. Foto: epr / Firma Steier

Selbst Problemzonen wie Wärmebrücken, Fensterleibungen oder Ringanker werden ohne jeden baulichen Eingriff nicht wieder feucht. Gleichzeitig erhöht sich die Dämmfähigkeit des Mauerwerks: Die trockenen Wände reduzieren die Transmissionswärmeverluste erheblich, und wenn die Feuchtigkeitsprobleme nicht mehr „hinausgelüftet“ werden müssen, reduzieren sich die Lüftungs- beziehungsweise Konvektionswärmeverluste. Die Anwendung ist übrigens sehr einfach: Nachdem befallene Wände von sichtbarem Schimmel gereinigt sind, wird die Schlämme mit Bürste oder Pinsel aufgetragen. Nach circa einem Tag Trocknungszeit können wieder Malerarbeiten wie Anstrich oder Tapezieren durchgeführt werden.

Insgesamt verbessert Hygrosan schon nach kurzer Zeit spürbar das Wohnklima und fördert auf diese Weise anhaltend Vitalität und Wohlgefühl – so wie es im eigenen Zuhause sein sollte. Weitere Informationen zum Produkt sowie den Onlineshop findet man unter www.hygrosan.de.

Quelle13.07.2012
epr / Steier Hygrosan

get social
Mehr zum Thema Modernisierung



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial