Wohngesund, ökologisch und nachhaltig

Gesundes Wohnen steht bei Bauherren und Eigentümern in Deutschland hoch im Kurs – und das nicht erst seit Corona unsere Wohnzimmer zum Home-Office umfunktioniert hat. Nach einer aktuellen Studie achten 80 Prozent der Befragten beim Kauf oder Neubau besonders auf Wohngesundheit und Umweltverträglichkeit.
get social
Wohngesundes Leben mit Ziegeln
Ein wohngesundes Haus aus Ziegel ist Vorsorge für die ganze Familie. Foto: Lebensraum Ziegel / Deutsche Poroton
In der Untersuchung des unabhängigen Marktforschungsinstituts Innofact achten wurde zudem deutlich, dass die große Mehrheit der Teilnehmer Ökologie und Wohngesundheit als zwei Seiten derselben Medaille betrachten.
 
Einfamilienhaus in Ziegelbauweise: energieeffizient und nachhaltig
Bauherren legen nachweislich hohen Wert auf Wohngesundheit und eine ökologische und nachhaltige Bauweise. All diese Ansprüche erfüllt der Baustoff Ziegel optimal. Foto: Lebensraum Ziegel / Unipor

Wohngesundheit – weil wichtig ist, was drinsteckt 

Bauherren, die ihr Haus in massiver Ziegelbauweise errichten, setzen auf den mineralischen Baustoff, der in Summe nur aus dem natürlichen Rohstoff Ton besteht. Zur Produktion wird dieser mit Wasser versetzt. Die daraus sorgfältig hergestellten Rohlinge werden dann getrocknet und bei zirka 1000 Grad Celsius gebrannt.
 
Wohngesunde Wohlfühlatmosphäre in den eigenen vier Wänden
Eine wohngesunde Wohlfühlatmosphäre wünschen sich alle Bauherren für die eigenen vier Wände. Häuser aus dem Baustoff Ziegel bieten das und noch einiges mehr. Foto: LRZ / Mein Ziegelhaus
Da es bei der Herstellung keine chemischen Zusätze gibt, ist das Naturprodukt Ziegel frei von Formaldehyd, Kunststoffen, Weichmachern oder Bioziden. Das macht ihn zu einem der wohngesündesten Wandbaustoffe überhaupt. Insbesondere Allergiker können im Ziegelhaus im wahrsten Sinne des Wortes aufatmen. Mehr als nur ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass die gebrannten Ziegel das eigene Haus dauerhaft vor Ungezieferbefall oder Fäulnis schützen.
 
Naturprodukt Ziegel: frei von Schadstoffen
Das Naturprodukt Ziegel ist frei von Formaldehyd, Weichmachern oder Bioziden. Daher löst es keine gesundheitsbedenklichen Allergien aus und schützt das Haus dauerhaft vor Ungezieferbefall oder Fäulnis. Foto: Lebensraum Ziegel / Kurt Taube

Nachhaltigkeit – von unabhängigen Experten geprüft 

Nachhaltigkeit bedeutet mehr, als nur Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen. Ein Wohngebäude kann nur nachhaltig sein, wenn seine Bewohner es über viele Jahrzehnte gut nutzen können. Auch in dieser Hinsicht punktet der Ziegel. Wer sein Neubauprojekt aus Ziegel errichtet, profitiert in hohem Maße von den positiven bauphysikalischen Eigenschaften des natürlichen Baustoffs. Diffusionsoffen und kapillaraktiv, sorgen massive Ziegelwände für den Feuchteausgleich in den Räumen und damit ein ganzjährig angenehmes Wohnklima. Die hohe thermische Speichermasse hält im Winter die Wärme im Haus und im Sommer die Räume angenehm kühl.
 
Ziegelhäuser sorgen für ein wohngesundes Raumklima
Ziegelhäuser überzeugen nicht nur durch ein wohngesundes Raumklima, sondern auch durch dauerhaft niedrige Heiz- und Instandhaltungskosten. Foto: Deutsche Poroton / Ralf Pieper
Jeder weiß, dass Lärm stresst und krank macht. Auch dagegen würde ein guter „Haus“-Arzt den Baustoff Ziegel verordnen. Denn dank seiner hohen Masse bietet der Stein aus gebranntem Ton besten Lärm- bzw. Schallschutz, sodass Geräusche im Haus und von draußen deutlich reduziert werden.

Eine Vielzahl von Prüfsiegeln und Zertifikaten unabhängiger Experten, die den Verbraucher schützen sollen, belegen die positiven Eigenschaften des Ziegels: etwa der Blaue Engel, natureplus, Sentinel Haus Institut oder das Siegel des eco-Instituts. 

Quelle11.09.2021
Lebensraum Ziegel GbR im Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e. V.

get social
Mehr zum Thema Baustoffe



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel