Werbung
 

Mediterrane Farbspiele

Neue Terca-Vormauerziegel in warmen Terracotta-Tönen verbreiten Mittelmeerflair
Zurück zur Natur heißt ein aktueller Trend bei der Fassadengestaltung. Typisch dafür sind rustikale Oberflächen und natürliche Farben. Besonders beliebt sind mediterrane Terracotta-Töne, weil sie Wärme und Behaglichkeit ausstrahlen. Entstanden sind diese erdigen Farbschattierungen in früheren Jahrhunderten, als man Farben mit der Erde der Umgebung abtönte.
get social
Foto: Wienerberger Ziegelindustrie GmbH

Foto: Wienerberger Ziegelindustrie GmbH

Mit den beiden neuen Vormauerziegel-Sorten "Aurora" und "Cienna" aus dem belgischen Werk Beerse trägt Wienerberger dem Wunsch nach natürlichem Design und warmen Farben Rechnung. Beide Modelle sind rustikale Handformziegel, die eine typische raue, nicht geglättete und unregelmäßig strukturierte Oberfläche aufweisen. Die Colorierungen dieser zwei Terca-Sortierungen orientieren sich klar an der mediterranen Farbwelt. Dabei deckt der "Aurora" den hellen Bereich Ton-in-Ton von sanftem Beige bis erdigem Terracotta ab. Beim "Cienna" differenzieren die Nuancen von Beige über kräftiges Rotbunt bis hin zu Anthrazit.
 
Foto: Wienerberger Ziegelindustrie GmbH

Foto: Wienerberger Ziegelindustrie GmbH

Das vielfältige Terca-Sortiment der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH umfasst weit über 100 Vormauerziegel-Varianten in unterschiedlichsten Farben, Formen und Oberflächen. Vormauerziegel unterscheidet man nach ihrer Herstellung, jede Art hat ihre Charakteristika. Die älteste Methode ist das Handformverfahren, bei dem ursprünglich die Ton-Rohmasse von Hand in Sand gerollt wurde - ähnlich Mehl bei einem Kuchenteig - um dann mit Schwung in eine trockene Form geworfen zu werden. Die überschüssige Masse wurde mit einem Draht oder Holzstück abgestrichen. Einst eine schwere körperliche Arbeit, wird die Herstellung heutzutage erfolgreich von Maschinen imitiert. Nach wie vor hat beim Handformverfahren jeder Stein eine interessante, stets individuelle Formgebung und Oberfläche mit vielen Körnungen und Reliefs.
 
Foto: Wienerberger Ziegelindustrie GmbH

Foto: Wienerberger Ziegelindustrie GmbH

Neben den Handformziegeln gibt es die artverwandten Feld- und Ringofenbrand-Ziegel, die ihren langwierigen Brennprozess in speziellen, größtenteils historischen Öfen durchlaufen. Wasserstrich-Ziegel präsentieren sich ebenfalls mit rustikaler Oberfläche, jedoch sind sie etwas scharfkantiger, ohne Oberflächenbesandung und mit dem Wasserstrich-typischen Schlierendesign ausgestattet.
 
Foto: Wienerberger Ziegelindustrie GmbH

Foto: Wienerberger Ziegelindustrie GmbH

Bei den Strangpress-Verblendern und Klinkern wird die Tonmasse maschinell durch ein Mundstück gepresst und der ausgeformte Tonstrang dann geschnitten. Klinker unterscheiden sich durch eine nochmals höhere Brenntemperatur (ca. 1.100 °C), bei der das Gestein anfängt zu "sintern" und so eine extrem hohe Dichte erhält, die die Klinker besonders hart und witterungsbeständig macht.

Alle Terca-Vormauerziegel von Wienerberger werden bei hohen Temperaturen gebrannt. Das Endprodukt ist wartungsfrei und dauerhaft schön. Das Versetzmuster der Ziegel - der "Verband" - ist neben der mannigfaltigen Farben-, Form- und Fugenauswahl eine interessante Gestaltungsmöglichkeit. Gemeinsam mit der Hintermauer, vorzugsweise auch aus Ziegel, sorgt die zweischalige Bauweise für ein gesundes Raumklima und einen hervorragenden Wärme-, Schall- und Wetterschutz.

Ergänzt wird das vielfältige Terca-Angebot für die Fassade vom Sortiment Pflasterklinker für den Außenbereich.


get social
Mehr zum Thema Fassade



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial