Werbung
 

Erstaunliche Gebäude aus Holz

Ein Holzhaus ist im Prinzip ein Haus, das in erster Linie aus dem Baustoff Holz erbaut wurde. Holzhäuser können in verschiedene Bauformen aufgeteilt werden. Ob es sich um ein Fertigteilhaus in Holzständerbauweise oder um ein Blockhaus handelt, Holz als Werkstoff lässt sich überaus vielseitig bei der Errichtung von Häusern einsetzen. 
get social
Holzständerbauweise - Erstaunliche Gebäude aus Holz. Foto: kul2r / pixabay.com
Holzständerbauweise - Erstaunliche Gebäude aus Holz. Foto: kul2r / pixabay.com

Ein Gebäude in Holzständerbauweise

Die sogenannte Holzständerbauweise ist oftmals bei zeitgemäßen Fertigteilhäusern zu finden und arbeitet nach dem Prinzip der Verteilung von Lasten. Die ersten Gebäude in dieser Holzständerbauweise wurden bereits während des Mittelalters in Form der historisch bedeutsamen Fachwerkhäuser errichtet. Diese wurden nach dem gleichen Bauprinzip wie die aktuelle Ausgabe eines Holzhauses errichtet. Bei dieser Bauweise werden die Holzständer als tragende Bauteile übereinander errichtet, sodass das Gewicht der Wände, der Decken und des Daches in gerader Linie in den Boden geleitet werden. Auf diese Art und Weise stellt man ein stabiles Grundgerüst her. Die Zwischenräume füllt man mit Dämmmaterialien auf und die Wände mit Dämmplatten an der Außenseite und mit Gipsfaser- oder Platten aus Gipskarton auf der Innenseite geschlossen. 

Das Blockhaus aus Holz errichtet

Das klassische Haus aus Holz wird in Blockbauweise aufgebaut. In diesem Fall bestehen die einzelnen Wände aus aufeinander liegenden Stämmen aus Holz. Die meisten der traditionellen Blockhäuser wurden aus geschälten Stämmen erbaut. In der modernen Blockbauweise werden die Stämme industriell vorgefertigt. Auf diese Weise können die Stämme ganz einfach gestapelt werden. Traditionelle Holzgebäude werden häufig aus runden Baumstämmen errichtet. 
 
Erstaunliche Gebäude aus Holz. Foto: monika1607 / pixabay.com
Erstaunliche Gebäude aus Holz. Foto: monika1607 / pixabay.com

Die Verarbeitung von hochwertigem Holz

Vom Mittelalter bis zur Zeit der industriellen Entwicklung war Holz der Baustoff beim Aufbau eines Hauses, der Baustoff wurde allerdings zu Beginn des 19. Jahrhundert mit der Verwendung des Stahlbetons abgelöst. Holz ist heutzutage als nachwachsender Werkstoff aufgrund seiner Natürlichkeit wieder zunehmend beliebt. 

Für die Verarbeitung des Holzes werden unterschiedliche Werkzeuge verwendet. Von traditionellen Werkzeugen, wie zum Beispiel ein Beitel, ein Stichel, ein Schaber und ein Hobel bis hin zu zeitgemäßen elektrisch angetriebenen Geräten, wie Holzbohrmaschinen oder Kreissägen, entdeckt man eine große Anzahl wirksamer Helfer bei der Verarbeitung von Holz. 
 
Blockhaus - Erstaunliche Gebäude aus Holz. Foto: monika1607 / pixabay.com
Blockhaus - Erstaunliche Gebäude aus Holz. Foto: monika1607 / pixabay.com

Das Blockhaus - seit Hunderten von Jahren bewährt

Seit zahlreichen Jahrhunderten erbaut man Blockhäuser– besonders in den nördlichen Gebieten, wo Holz stets zur Verfügung war und die Häuser in der kalten Jahreszeit den Bewohnern Schutz boten. Wurde das Haus von fachkundiger Hand errichtet, dann schützt es vor Hitze und vor Kälte, vor Wind und jedem Wetter. Ganz gleich wie groß das Blockhaus gebaut wird, ob als Mehrfamilienhaus, als Wochenendunterkunft oder vielleicht als Villa, es hat stets etwas Rustikales an sich. Jeder Bauherr, der ein Blockhaus errichten möchte, schwärmt vom nachhaltigen Baustoff Holz. 
 
Auch bei Häusern aus Holz ist ein perfekter Sonnen- und Sichtschutz für die verschiedensten Fensterarten gefragt. Plissees eignen sich besonders gut. Umfangreiche Informationen erhalten Sie mit einem kurzen Klick: Plissee.

Quelle16.08.2018
a.b.

get social
Mehr zum Thema Bauweisen



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial