Werbung
 

Schneller einziehen: Großformatige Steine sparen Zeit und Kosten

Schnelligkeit beim Hausbau muss nicht auf Kosten der Bauqualität gehen und bedeutet nicht zwangsläufig Leichtbauweise. Denn auch für ein massiv gebautes Haus, das immerhin 80 Prozent der Bauherren bevorzugen, lässt sich mit großformatigen Baustoffen heute die Bauzeit erheblich verkürzen - was natürlich auch die Lohnkosten reduziert. Die im Bundesverband Porenbeton vertretenen Hersteller haben intelligente Produkte, effiziente Bausysteme und einen umfassenden Service entwickelt, um Bauherren, die schnell einziehen und dabei nicht auf die Vorteile eines massiven Baustoffs verzichten möchten, eine attraktive Lösung zu bieten.
get social
Zu diesem Bausystem gehören große und trotzdem leichte und handliche Porenbeton-Plansteine, die sich sowohl für hoch wärmedämmende Außenwände als auch für tragende und nichttragende Innenwände eignen. Versehen mit Nut und Feder sowie Grifftaschen, haben sie das Bauen rationalisiert. Sie müssen zeit- und kostensparend nur noch in der Lagerfuge mit Dünnbettmörtel vermauert werden. Dadurch ist nahezu fugenloses, homogenes Mauerwerk möglich. Obwohl der Planstein mit Standardabmessungen von 49,9 bis 62,4 cm Länge und 24,9 cm Höhe erheblich größer ist als konventionelle Mauersteine, ist er als Zweihandstein von einem Maurer ohne weiteres zu versetzen. Der Grund dafür ist, dass Porenbeton zu ca. 80 % seines Volumens aus Luft besteht und nur zu ca. 20 % aus Feststoffen.

Foto: Bundesverband Porenbeton
Foto: Bundesverband Porenbeton
Porenbeton-Plansteine eignen sich für alle denkbaren Mauerwerksbauteile vom Keller bis zum Dach. Mit ihnen entstehen planebene, wärmebrückenfreie Wandflächen, die außen nur mit einer dünnen Putzschicht versehen werden müssen. Auch beim Innenausbau sparen sie Zeit. So können Fliesen direkt ohne vorheriges Verputzen auf den glatten Wänden aufgebracht werden. Installationsschlitze lassen sich mit speziellen Werkzeugen leicht in den Stein einbringen.

Mit einschaligen Porenbeton-Wänden wird sowohl eine sehr gute Wärmedämmung als auch eine hohe Tragfähigkeit erfüllt - eine zusätzliche Dämmung ist nicht erforderlich. Dies alles spart zusätzlich Zeit und Geld. Bauphysiker geben einschaligen Wänden übrigens den Vorzug, da die Bauausführung einfach ist und sich weniger Baufehler einschleichen können als bei Wärmedämm-Verbundsystemen. Aber auch zweischalige Konstruktionen bzw. Außenwände mit Vorsatzschalen lassen sich mit den Porenbeton-Plansteinen rationell und sicher erstellen.

Für größere Objekte wie Doppel- oder Reihenhäuser bieten sich die Porenbeton-Planelemente an, die mit einem Minikran versetzt werden. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formaten. Beispielsweise benötigt man mit Planelementen in den Abmessungen 99,9 cm x 62,3 cm x 30,0 cm für einen Quadratmeter Wand nur eineinhalb Steine - im Vergleich zu 8 Porenbeton-Plansteinen bzw. 32 konventionellen Mauersteinen. Mit vier übereinanderliegenden Steinreihen ist bereits die heute übliche Geschosshöhe von 2,53 m erreicht.

Für massive Dächer, die auch im Dachgeschoss für ein angenehmes Raumklima sorgen, gibt es bewehrte Dachplatten aus Porenbeton. Sie werden direkt vom Autokran aus verlegt. In einer Regellänge von 600 cm, mit Breiten von 62,5 oder 75 cm und Dicken von 10 bis 30 cm zählen auch sie zu den Großformaten, die das Bauen beschleunigen - bei hervorragenden Eigenschaften: Sie sind nicht brennbar und hoch wärmedämmend.

Neben den Plansteinen, Planelementen und Dachplatten gehören zum Bausystem auch Planbauplatten für den Innenausbau, bewehrte Deckenplatten sowie Stürze, U-Schalen und Rollladenkästen. Zu jedem Kubikmeter Plansteine wird die entsprechende Menge Dünnbettmörtel mitgeliefert, die bereits im Preis enthalten ist. Für den Preisvergleich sollte also immer der Quadratmeter fertige Wand herangezogen werden. Weitere Informationen unter www.bv-porenbeton.de.


get social
Mehr zum Thema Bauweisen



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial