Natürlich dämmen mit Holzfaser


Herstellung, Eigenschaften und Anwendung
Holz liegt im Trend. Der natürliche Rohstoff vermittelt ein warmes, behagliches Wohngefühl und findet immer öfter Eingang in die moderne Inneneinrichtung. Auch im Dämmbereich kann der wohngesunde Baustoff seine Stärken ausspielen.

Nachhaltiger Rohstoff
Holzfaser-Dämmstoffe werden aus unbehandeltem und frischem Nadelholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC-zertifiziert) hergestellt. Für die Dämmplatten werden Nebenprodukte von Sägewerken oder Holz aus der Waldpflege sinnvoll verwertet. Das Holz befreit die Atmosphäre vom Treibhausgas Kohlendioxid und bindet den Kohlenstoff auch nach der Verarbeitung zu Holzfaser-Dämmstoffen. Perfekt für Menschen, die umweltbewusst denken und auf Ökologie und Nachhaltigkeit Wert legen.

Holzfaser-Dämmstoffe wurden bereits vor über 80 Jahren industriell hergestellt und seither kontinuierlich und mit viel Innovationskraft weiterentwickelt. Bei der Produktion werden die Hackschnitzel mit Hilfe von Wasserdampf aufgeweicht, anschließend maschinell zerfasert, bearbeitet und dann zu robusten Dämmplatten verpresst.
Vielseitig einsetzbar
Holzfaser-Dämmstoffe können sowohl für Wand-, Dach- und Deckenkonstruktionen als auch für Innen- und Trittschalldämmungen eingesetzt werden. Am häufigsten werden in der Praxis bei Sanierungen das Dach oder die Fassade energieeffizient ausgestattet.

Natürliches Multitalent
Eine Dämmung aus Holzfasern sorgt das ganze Jahr über für ein angenehmes Raumklima. Im Winter hält sie die Wärme im Haus, im Sommer schützt die natürliche Dämmung vor der Hitze, die gerade unter dem Dach schnell unerträglich werden kann. Die Dämmstoffe aus der Natur können also durch eine enorme Vielseitigkeit punkten, die sie ihren bauphysikalischen Eigenschaften zu verdanken haben. Holzfaser-Dämmstoffe verfügen nicht nur über einen guten Kälte- und Hitzeschutz, sondern sind zusätzlich:
  • wasserabweisend & feuchtigkeitsregulierend
  • diffusionsoffen
  • stabil & druckfest
  • ein optimaler Lärmschutz
  • langlebig
Die Folge für Bauherren: Sie sparen nicht nur Heizkosten, sondern können sich über ein wohngesundes Klima in den eigenen vier Wänden freuen, in denen sich das Leben rundum genießen lässt.

Weitere Informationen zu dem wohngesunden Dämmstoff unter: www.holzfaser.net.

Dachdämmung

Dachdämmung
Dachdämmung
Als Dachdämmung sorgt die Holzfaser in Form von stabilen Dämmplatten zu jeder Jahreszeit für ein angenehmes und wohngesundes Raumklima. Vor allem im Sommer ist eine ihrer Eigenschaften ein echter Vorteil gegenüber vielen konventionellen Dämmstoffen: Holzfaser-Dämmstoffe können dank ihrer hohen Rohdichte die Wärme besonders gut speichern und schützen damit vor zu großer Hitze im Hausinneren. Denn die Dämmung nimmt die Außenwärme auf, speichert sie und gibt sie erst verzögert wieder ab. Ein großer Teil der Hitze gelangt im Sommer so gar nicht in die Innenräume beziehungsweise kann in kühleren Abendstunden wieder gut entweichen. So kann die Zahl unangenehm warmer „Übertemperaturgradstunden“ im Dachgeschoss um bis zu 65 Prozent reduziert werden – eine beachtliche Leistung. Insbesondere wenn der Bereich als Wohnraum genutzt wird, ist das ein echter Gewinn.

Fassadendämmung

Fassadendämmung
Fassadendämmung
Rund 40 Prozent des Wärmeverlustes bei Gebäuden entstehen durch unzureichend gedämmte Außenwände. Holzfaser-Dämmstoffe bieten hier eine intelligente Alternative, die Stabilität und Atmungsaktivität vereint. In Kombination mit einem geeigneten Putzsystem lassen sich Außenwände vollflächig dämmen und sind dauerhaft vor der Witterung geschützt.

Im Gegensatz zu vielen anderen herkömmlichen Dämmstoffen sind Holzfaser-Dämmstoffe diffusionsoffen. Das heißt, ähnlich wie bei atmungsaktiver Funktionskleidung kann Dampf nach außen abgegeben werden, ohne dabei Nässe in die Räume hineinzulassen. Dank dieser hervorragenden Feuchtigkeitsregulierung schafft das Naturprodukt ein ausgewogenes Raumklima, bei dem Schimmel, Algen und Co kaum eine Chance haben. Darüber hinaus ist eine holzfasergedämmte Fassade äußerst robust und hält Alltagsbelastungen stand. Ein Stoß mit einem Fahrradlenker kann ihr nichts anhaben und leichte Lasten wie Briefkästen können ohne großen Aufwand befestigt werden.

Boden-/Deckendämmung

Boden-/Deckendämmung
Boden-/Deckendämmung
Ihre Multifunktionalität beweist die Holzfaser-Dämmung auch innerhalb des Hauses. Durch ihre hohe Rohdichte und die offenporige Holzstruktur absorbiert sie Schall sehr gut und bietet so einen optimalen Lärmschutz. Perfekt als Trittschalldämmung im Boden-und Deckenbereich. So sorgt die natürliche Dämmung für Ruhe und Entspannung in den eigenen vier Wänden.

Innendämmung

Innendämmung
Innendämmung
Wenn sich eine Außendämmung an der Fassade nur schwer realisieren lässt oder nur einzelne Räume gedämmt werden sollen, ist eine Innendämmung mit Holzfaser-Dämmstoffen eine wirtschaftliche Lösung. Der natürliche Rohstoff erhöht die raumseitige Oberflächentemperatur der Wand, gibt Strahlungswärme ab und schafft so ein behagliches Wohlfühlklima. Da nicht erst die ganze Wand durchheizt werden muss, heizen sich die Räume zudem schneller auf als ungedämmte Räume. Eine gute Lösung auch für selten genutzte Gebäude wie Ferienhäuser oder denkmalgeschützte Objekte, deren Fassade nicht verändert werden darf.

Dachsanierung mit Aufdachdämmung



Mehr Wohnraum bei gleichzeitiger Verbesserung des Raumklimas: Durch die Neuerrichtung eines Dachstuhls und eine Aufdachdämmung mit Holzfaser-Dämmstoffen wird eine Doppelhaushälfte aus den 60er Jahren aufgewertet.

Dachsanierung mit Zwischensparrendämmung



Denkmalschutz und Energieeffizienz müssen sich nicht ausschließen: Behutsam wird ein 100 Jahre alter Mansarddach-Altbau Gebäude mit Holzfaser-Dämmstoffen auf den neuesten Stand gebracht.

Innendämmung



Individuelle Dämmlösung für Wohnungen: Bei der energetischen Sanierung einer Einliegerwohnung ist eine Innendämmung aus Holzfaser-Dämmstoffen eine einfache und effiziente Lösung.

Dämmung der obersten Geschossdecke



Energieeinsparung leicht gemacht: Eine der einfachsten Lösungen um nachhaltig Energie einzusparen, ist die Dämmung der obersten Geschossdecke.

Multitalent Holzfaser - Hitzeschutz


Multitalent Holzfaser - Hitzeschutz

Was im Winter vor Kälte schützt, schützt nicht automatisch vor Hitze im Sommer. Konventionelle Dämmstoffe bieten häufig keinen adäquaten Hitzeschutz. Die natürliche Holzfaserdämmung hat hingegen die höchste Wärmespeicherkapazität, also den Hitzeschutz quasi schon eingebaut. Damit sind Holzfaser-Dämmstoffe bestens gerüstet für Hitzeschutz im Sommer.

Multitalent Holzfaser - Kälteschutz


Multitalent Holzfaser - Kälteschutz

Mit Holzfaser-Dämmstoffen sind Sie bestens vor der Kälte geschützt, denn Holzfaser-Dämmstoffe sorgen für eine behagliche Innenraumtemperatur, gleichmäßige Wärme und tragen durch ihre Natürlichkeit wesentlich zu einem gesunden Raumklima bei.
Wenn man sich vorstellt, dass im Winter schlecht gedämmte Außenwände für 35 % und Dächer für rund 40 % des Wärmeverlustes eines Gebäudes verantwortlich sind, kann man sich auch leicht ausrechnen, wie das die Heizkosten in die Höhe treibt.

Multitalent Holzfaser - Schallschutz


Multitalent Holzfaser - Schallschutz

Zum Wohlfühlen gehört nicht nur eine angenehme Raumtemperatur, sondern auch die entspannende Ruhe, die den Alltagslärm vergessen lässt. Wer jetzt denkt, dass jede Wärmedämmung gleichzeitig guten Schallschutz bietet, hat sich getäuscht.
Nicht jede Dämmung verbessert nämlich auch den Schallschutz. Und hier kommen Holzfaser-Dämmstoffe ins Spiel. Sie bieten aufgrund ihrer Rohdichte, der Holzfaserstruktur und ihrer offenporigen Beschaffenheit nicht nur einen hervorragenden Wärmeschutz, sondern auch einen ebenso optimalen Lärmschutz.

Multitalent Holzfaser - Schutz der Bausubstanz


Multitalent Holzfaser - Schutz der Bausubstanz

Ob Massivbau oder Holzbauweise – der Einsatz von Holzfaser-Dämmstoffen trägt dazu bei, die Substanz des Gebäudes zu schützen. Denn Holzfaser-Dämmstoffe funktionieren wie moderne Funktionskleidung. Nässe, z.B. Regen, bleibt draußen. Dämmende Unterdeckplatten aus Holzfasern sind nämlich durch und durch wasserabweisend. So perlt Wasser an den Dämmstoffen einfach ab und das Gebäude ist geschützt – selbst wenn die Dachziegel einmal beschädigt sein sollten.
Verband Holzfaser Dämmstoffe e.V. (VHD)
Verband Holzfaser Dämmstoffe e.V. (VHD)
Heinz-Fangman-Straße 2
42287 Wuppertal
Kontakt
Tel: 0202/769 72 73-6
Fax: 0202/769 72 73-7

www.holzfaser.net
info@holzfaser.org
Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial